Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 26.05.2024

 

 

das Un-Wort des Tages:

ambulantisierbar

aus einem Beitrag im Heute Journal - April 2023

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Mein Blog

Januar 2023

Di

31

Jan

2023

von Walnüssen und wärmeren Nächten

Über Nacht war es wärmer geworden. 3 Grad Celsius, ich finde das nicht viel, auch nicht für Januar, da haben wir schon deutlich höhere Nachttemperaturen erlebt - aber auch deutlich tiefere. Den Medien reichen die drei Grad um von Klimawandel und einem viel zu warmen Januar zu sprechen, ehrlich jetzt?

Eichhörnchen
einmal quer über den Rasen getobt

Die etwas wärmere Nacht habe ich morgens sofort und als erstes an unseren Fenstern im ersten Stock gemerkt. Denn sie waren einmal nicht von innen mit Feuchtigkeit beschlagen und ich musste einmal nicht mit dem kleinen Handtuch alles trocken wischen. Im ersten Stock haben wir nur teilweise Rolläden vor den Fenstern, weil ich es hasse, so abgeschottet und im Dunkeln zu sein und am liebsten schlafe ich mit gekipptem Fenster, nur schlafe ich nicht allein, und da lässt sich das im Winter schlecht durchsetzen. Vor einem Jahr haben wir uns zu wärmereflektierenden Plisseerollos an den Schlafzimmerfenstern entschieden, das war an den heißen Tagen im Sommer sehr praktisch. Allerdings auch die machen die Räume mächtig dunkel und gerade jetzt fällt so das Aufstehen doppelt schwer. An den Winter hatten wir beim Kauf gar nicht gedacht, aber sie halten nicht nur Licht und Wärme draußen, sondern auch die Kälte. Und ich wische.

Eichhörnchen
und hoch in die Tanne

Unsere Eichhörnchen fanden etwas mehr Wärme und Sonne richtig gut, jedenfalls tobten sie den ganzen Tag zu dritt durch Büsche und Bäume. Rauf  - runter - rauf - runter - ab über den Rasen - wieder rauf - runter. Während die Mama entspannt auf dem Balkongeländer saß und zuschaute. Und ab und zu eine Nuss.

die kleinen Walnüsse sind genau richtig für kleine Eichhörnchen
die kleinen Walnüsse sind genau richtig für kleine Eichhörnchen

Denn wir haben Walnüsse geschenkt bekommen. Aus dem Frankenland, aus einem großen Garten mit mehreren Walnussbäumen. Die Größenunterschiede der Nüsse sind beträchtlich, ich wüsste ja gerne, ob die Bäume auch so unterschiedlich groß sind, ob es vielleicht verschiedene Sorten sind - oder ob es einfach am anderen Standort liegt. Die großen Nüsse haben eine sehr dicke Schale und passen kaum in Eichhörnchens Schnütchen, deshalb knacke ich ab und zu eine für sie. Geschmacklich haben sie offenbar Suchtfaktor.

Wikipedia schreibt dazu, allein für Deutschland gäbe es im Deutschen Nusskatalog über 100 Sorten aufgelistet, die sich in Nussform, Ertrag, Frostresistenz usw. unterschieden. Ich wusste bislang nicht, dass es einen Nusskatalog gibt, wieder etwas gelernt.

Wenn in einem Rezept von Hackbällchen in Walnussgröße geschrieben wird ... Welche Walnuss ist dann gemeint?

 

Do

26

Jan

2023

trüb - trüber - am tr...

Das Wetter ist ein hin und her um den Gefrierpunkt. Weiterhin keine Sonne. Wir wachten in ein mit Schneegriesel überkrustetes Hannover auf. Als sei meine Puderzuckermühle über uns tätig gewesen und hätte einen weißen Schleier hinterlassen. Einen glatten Schleier. Achtung. Wenigstens die Gesamthelligkeit stieg dadurch an.

Weiter im Norden gab es Eisregen und rutschige Straßen. Und auf der Autobahn nicht weit von hier einen durchgeknallten Autofahrer unter Drogen, der mehrere Autos mit dem seinem touchierte, viel zu schnell war, rechts überholte, sich zwischen Lkws durchdrängelte und als sich alles staute und nichts mehr ging, ausstieg, auf der Gegenfahrbahn ein Auto kaperte und versuchte, damit zu entkommen. Zu viel Highway-Hölle und Burt Reynolds geschaut? Die Polizei kassierte ihn ein und brauchte dann Stunden fürs Aufräumen. Und Hannover stand im Stau. Und ich dachte, schlimmer könnte ein Tag nicht beginnen, aber es ging.

Hagebutten im Schneegegriesel
Hagebutten im Schneegegriesel

Was geht in dem Hirn eines 14jährigen vor, der seinen Sandkastenfreund tötet? Was ist das für ein Mensch, der im Zug eine junge Frau und einen jungen Mann ersticht? Wie sollen deren Familien je wieder froh werden? Was für ein schrecklicher Tag.

Und Putin lässt immer noch morden.

 

 

Mo

23

Jan

2023

Winterweiß

Am Samstagabend kam der Winter nach Hannover. Es begann zu schneien. Erst dünn und zögerlich, dann mehr und mehr - bis dicke Flocken herabschwebten und eine weiße Decke über Häuser und Gärten und Straßen und Autos legten. Am Sonntag wurden wir früh wach, denn es war rundherum unerwartet hell. Eigentlich war es leise, denn kein Auto fuhr, kein Bötchen brummte den Mittellandkanal entlang, der Schnee schluckte die Geräusche. Es schneite noch immer auf eine unberührte Schneedecke rund um unser Haus. Märchenlandschaft. Nur ...

Stadtpark Hannover Schnee
frühe Spaziergänger im Stadtpark Hannover

Dann drang zu uns das Schippgeräusch der Nachbarschaft, die die Gehwege freilegte. Und die Stimme kommandierender Väter, die ihren Kindern Anweisungen gaben. Wir lernten, dass es Schneeschieber auch in klein für Kinderhände gibt ... Und wirklich laute Menschen - schon Sonntagmorgens um Acht - noch vor dem Kirchgange, wenn sie denn gingen.

Schneemützen im hannoverschen Stadtpark
Schneemützen im hannoverschen Stadtpark

Der kleine Rodelhügel neben dem Kindergarten an der Ecke war voller Eltern und Kinder und Schlitten, Papa zog den Schlitten, darauf Söhnchen mit einem Schneeball, größer als er selbst. Schneemänner waren im Bau. Schneeballschlachten tobten und die ersten Kinder standen heulend neben dem allen. Schnee - nass - kalt. Soviel nasser und kälter als die romantischen Bilder von tobenden Kindern in weißer Natur.

Stadtpark Hannover Schnee
auch im Stadtpark tauchten Schneemänner auf

Es schneite bis fast zum Mittag, schweren nassen Schnee. Ein wenig Sonne schaute zwischen den Wolken hervor. Und dann taute es wieder und der Schnee rutschte von den Bäumen und den Dächern und überall standen Pfützen. Nur ein kleiner Rest blieb und liegt auch heute noch. Die Rückenschmerzen vom Schneeschieben vorm Haus sind auch noch da.

Stadtpark Hannover Schnee
... und Schneefrauen

Fr

20

Jan

2023

zögerlich blüht es

Die bisherigen Januartage vergingen hauptsächlich in verregnetem Grau, mit nur ganz wenigen Sonnenstunden. Mein Energielevel? Minus. Minus-minus. Aber jetzt, jetzt ist es wieder frostig kalt, ein kalt-blauer Himmel und weiß gefrorene Dächer sehen uns an und auch der Rasen im hinteren Gartenbereich, immer eher schattig, ist noch weiß und nicht grün. Auch wenn die Sonne nicht lange bleibt und noch nicht so richtig über die Baumwipfel lugt, wir genießen die Sonnenstrahlen. Und die Energie kommt zurück. So langsam.

Ähnlich geht es den Pflanzen im Garten, langsam mal herausschauen und zögerlich eine Blüte zeigen.

Helleborus, Winterlinge, Schneeglöckchen

Wir setzten uns in die Sonne und lasen Zeitung, ein heißer Tee dazu, ach, wie schön ist das. Zeitung: dort tauchten so seltsame Artikel-Überschriften auf, ich weiß gar nicht, wie ich die finden soll. Doppeldeutig.

"Polizei stoppt Pizzaboten unter Drogeneinfluss", dürfen Polizeiangehörige unter Drogen arbeiten?

"Polizei Langenhagen beendet Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss", noch mehr Drogen bei der Polizei?

Oder wer hatte den Drogeneinfluss? Was so passiert, wenn man Überschriften zu reißerisch aufmacht. Oder wenn man sie über zwei Zeilen zieht und ein Trennungs- zum Gedanken-Strich wird:

Ein ganzer Stadtteil jetzt ein Bürogebäude ...

 

Mo

16

Jan

2023

Regenpause

Endlich ein trockener Tag, endlich mal heraus.

in Hannovers Stadtpark
in Hannovers Stadtpark

Aber es ist kalt und windig. Nun soll es noch kälter werden, frostig. Wir sind gespannt.

 

Fr

13

Jan

2023

Freitag, der ...

Freitag, der dreizehnte.

Freitag, der dreizehnte, das ist, wenn mir DHL die Zustellung eines Päckchens ankündigt, das eigentlich erst am Sonnabend kommen sollte. Wenn es nicht mehr möglich ist, den Zustelltag zu ändern. Wenn die Zustellung zwischen 14.00 und 15.30 Uhr sein soll, aber ich muss spätestens um 15.15 Uhr aus dem Haus, und natürlich kommt es nicht vorher. Wenn ich den Ablageort ändere in "hinter der Gartentür (rechts in der Mauer) auf den Terrassentisch legen" und DHL das sogar bestätigt. Wenn ich eine Nachricht aufs Smartphone erhalte, das Paket sei am vereinbarten Ablageort hinterlegt. Wenn ich abends nach Hause komme und das Päckchen vor der Haustür liegt, greifbar für jeden. Wenn ich Glück habe, es mit hineinnehmen zu können, weil mit einem geänderten Ablageort die Verantwortung dafür, dass es verschwinden könnte, auf mich übergeht. Aaarg.

Erlenkätzchen und -zapfen
Erle: erste Allergieauslöser des Jahres - und keine Sonne

Freitag, der dreizehnte, das ist, wenn ich die abzugebende Grundsteuererklärung am liebsten geknüllt über den Balkon fortwerfen würde, weit fort, ganz weit fort - und das nicht geht, weil sie elektronisch abgegeben werden soll.

und Kätzchen - früh sind sie dran - trotz trüber Tage
und Kätzchen - früh sind sie dran - trotz trüber Tage

Freitag, der dreizehnte, das ist, wenn ich meinen alten Anhänger aus Familienbesitz beim Juwelier schätzen lassen möchte und sich keiner im mehreren Geschäften dafür als kompetent erklärt, aber es mal versucht. Wenn die Schätzungen zwischen 100 Euronen und 3.000 Euronen schwanken, enorm hilfreich. Wenn sich die extra für den Anhänger gekaufte Kette beim Einfädeln als (fast) zu dick erweist. Selbst schuld, weil nicht ausprobiert? Nein. Freitag, der dreizehnte.

 

Mo

09

Jan

2023

eine Woche

Die erste Woche ist vergangen. So schnell. Im Garten blüht der Winterjasmin einsam vor der hinteren Garagentür. Dabei, wer Google über das Klima in Hannover befragt, bekommt die Auskunft, der Januar sei der kälteste Monat des Jahres. Bisher ... nein, wirklich nicht. Die Woche verging bei Temperaturen um die 10 Grad Celsius im Dauergrautrüben. Den Heizkosten bekommt das natürlich gut, aber wir sehnen uns nach Sonne. Wir haben uns einmal durch den Garten geharkt, aber das war nur so lala, denn die Luft roch/stank nach den Kaminöfen der Nachbarschaft. Und mir kann keiner erzählen, dass das gut fürs Klima sei, wenn da die schwarzen Qualmwolken aufsteigen und massenhaft Holz verfeuert wird. Im Radio wird schon gewarnt, nicht die Tannenbäume zu verfeuern, denn die Nadeln verbrennen explosionsartig, puff sind sie weg und "die Augenbrauen auch" (O'Ton Moderator). Wir bringen unseren Weihnachtsbaum wie in jedem Jahr zum Sammelplatz umme Eck und dann sieht das Wohnzimmer wieder so groß aus.

Winterjasmin
Winterjasmin

Was sonst so passiert ist? In Rom wurde der abgedankte Papst beerdigt und aus allen Ecken ploppte Kritik an ihm auf, dabei kann ich mich gut erinnern, wie es hieß "Wir sind Papst", als seien alle Deutschen auf einmal katholisch geworden. Was war Deutschland da stolz und nun wird im Nachgang gekrittelt, nicht mal so sehr was die Rolle bei Missbrauch angeht, sondern so allgemein. Finde nur ich das nicht richtig? Dabei bin ich nicht mal katholisch. Die Trauerfeier fand ich verhältnismäßig kurz und weg war der Sarg. Ob die vielen Leute auf dem Petersplatz wohl hinterher alle gegessen und getrunken haben auf das Wohl des Verstorbenen?

Hemmi Eichhorn schaut bei der Gartenarbeit zu - und ab und zu eine Nuss wird gern genommen
Hemmi Eichhorn schaut bei der Gartenarbeit zu - und ab und zu eine Nuss wird gern genommen

Apropos Essen. Unsere Abendmahlzeiten in dieser Woche waren geprägt von Amerika. Denn zu den Abendstunden in Hannover war es in Washington 6 Stunden früher und die Politiker, die ins Repräsentantenhaus gewählt waren, wählten nun selbst ihren 'Speaker', dessen Rolle vergleichbar vielleicht mit unserem Bundestagsvorsitz ist. Die Nummer drei im politischen USA. Während bei uns hier jedoch die Abgeordneten ihre Arbeit aufnehmen und als erste Tat den Vorsitz wählen und ganz viele Vertreter, muss in den USA erst der Vorsitz gewählt werden und dann sind die Gewählten erst Abgeordnete und vorher sind sie nichts und bekommen auch kein Geld. Der Speaker braucht die absolute Mehrheit der Stimmen, dafür braucht es Parteidisziplin und diplomatisches Geschick des Kandidaten. Dieses Mal brauchten sie 15 Wahlgänge dafür, wie das so ist, wenn die Bevölkerung trumpsche Idioten wählt. Wir hatten den Lifeticker des CNN an und verfolgten die Abstimmungen, eine nette Unterhaltung während des Essens. Täglich grüßte das Murmeltier.

Bis zum Murmeltiertag sind es noch dreieinhalb Wochen. Termin 2. Februar.

 

Fr

06

Jan

2023

Sparmaßnahmen

Schon ist 'Heilige Drei Könige' und schon ist die Weihnachtszeit vorbei. Die weißen Blätter des Buches 2023 haben begonnen sich zu füllen. Ich weiß auch, womit ich sie füllen werde, bzw. muss. Nämlich mit unserer Grundsteuererklärung, die Unterlagen liegen wartend nebenan. Und die Finanzminister stöhnen schon, bevorzugt medial auf Seite 1: erst gut die Hälfte der Erklärungen sei abgegeben und nur noch 30 Tage Zeit und dieses Mal, Bürger, zieht Euch warm an, diesmal gäbe es keine weitere Verlängerung der Frist. Und, ihr Bürger, nehmt es nicht so auf die leichte Schulter, denn die Sache könnte sich als viel komplizierter entpuppen, als gedacht, also schnell-schnell daran.

Galeria Hannover: Dschungelbuch à la Steiff - Baghira, der Panther, passt auf
Galeria Hannover: Dschungelbuch à la Steiff - Baghira, der Panther, passt auf

Und wisst Ihr was? Ich habe Null Lust dazu, denn wenn ich eines sicher weiß, ganz sicher, dann das: Es wird nicht billiger werden, nur teurer. Das war noch nie anders. Die Stadt Hannover beklagt ein fettes Defizit im Stadtsäckel, daran sind nicht wir Bürger schuld, sondern der Oberbürgermeister und der Rat der Stadt. Deshalb haben sie beschlossen zu sparen. Wie sie das machen? Die Angestellten in den Ämtern und Behörden der Stadt haben zwischen Weihnachten und Silvester nicht gearbeitet und so ganz viel Strom und Heizung gespart und könnte man die negative Energie der Bürger, die deshalb ihr neues Auto nicht bei der Zulassungsstelle anmelden konnten, irgendwie in Heizenergie umwandeln, ja das wärs. Denn bei Zulassung eines E-Autos im alten Jahr hätte es noch eine fette Prämie ergeben, 6000 Euronen hörte man, bei Zulassung im neuen Jahr nur noch 75 Prozent davon. Was die Stadt da gespart hat.

Weiteres Sparen der Stadt betrifft die in Innenstadtnähe wohnenden Autobesitzer, die in Zukunft für neu zu bestimmende Parkzonen einen Anwohner-Parken-Berechtigungsausweis benötigen, natürlich nicht umsonst. Und noch weiteres Sparen soll über unsere Grundsteuer stattfinden (siehe oben), die mal eben um 100 Punkte steigen soll.

Galeria Hannover Steiff Schaufenster Dschungelbuch
das Reich von King Louie im Dschungelbuch

Ich finde diese Art von "Sparen" sehr interessant, da werden keine Kosten gesenkt, da wird den Hannoveranern in die Tasche gegriffen. Ich überlege jetzt wie ich das auf unsere privaten Finanzen übertragen kann, aber wahrscheinlich geht das nur bei Politikern.

Galeria Hannover Steiff Dschungelbuch
noch mehr Dschungelbuch - Bär Baloo ist auch da

Übrigens - Eine weitere Sparmaßnahme der Stadt ist die Einschränkung der Beleuchtung der Gebäude der Innenstadt. Was heißt, dass auch die Kaufleute die Lampen der Schaufenster nur bis 22 Uhr und nicht mehr die ganze Nacht durchbrennen lassen, und sie am Wochenende und an Feiertagen gleich gar nicht anmachen. Galeria Kaufhof/Karstadt zum Beispiel. Den Ausflug zum Steiff-Schaufenster hätten wir uns (Achtung!) sparen können. Angesichts der wirtschaftlichen Verwerfungen im Kaufhaus-Konzern dachten wir, schnell nochmal hin, vielleicht ein letztes Mal. Und standen vor dunklen Fenstern. Da bewegte sich nichts, da leuchtete kein Lämpchen. Da stand minimalistisch höchstens die Hälfte von dem Umfang der letzten Jahre an Figuren und der Rest der Fläche war leer. Die Firma Steiff hatte zwar ein Dschungelbuch-Display aufgebaut, aber keine Kindernase drückte sich platt. Wie schade.

Galeria Hannover Steiff Dschungelbuch
und Tiger Shir Khan - es fehlen die Schlange, die Elefanten, die Geier und Mogli - ein sehr minimalistisches Display

Der Niedergang von Galeria. Drei Wochen vor Weihnachten bestellte Waren erreichten erst am Vormittag des 24sten die Filiale und sollten bis 14 Uhr abgeholt werden, da hatten wir bereits storniert. Niemand konnte eine Auskunft geben, als endlich jemand am Telefon war, war es (freundlich ausgedrückt) unfreundlich. Galeria schafft es, wirklich alle zu verärgern.

 

 

Mi

04

Jan

2023

Sterne in Hannover

Gerade noch lag das Jahr mit 365 unbeschriebenen, leeren Seiten vor uns. Jungfräulich sozusagen - oder muss ich jetzt sagen jungfräulich*männlich? Ich bin etwas geschädigt durch unseren Besuch im MAK, dem Museum August Kestner. Dort wird in sämtlichen Informationstafeln und -texten so viel gegendert, dass sich bei mir alles zu drehen begann.

in der Ausstellung 'Galant': die Miniatur einer Schäferin hätte im modernen Amerika zu einem Nippelgate geführt
in der Ausstellung 'Galant': die Miniatur einer Schäferin hätte im modernen Amerika zu einem Nippelgate geführt

Im MAK wird sogar dort gegendert, wo es nichts zu gendern gibt.

In der Sonderausstellung zum Architekten Laves zum Beispiel, der auch Möbel und Innendekorationen entworfen hat, weswegen Sessel, Stühle und Schränke und viele Zeichnungen gezeigt werden. Die Schränke sind wunderschön. Die Stühle sehen allesamt nicht besonders bequem aus, einige stammen aus Privatbesitz, da ist so ein gutes Stück dann schon mal mit Schottenkaro-Wollstoff bezogen oder mit Kunstleder in einem Pink, das ganz und gar nicht zum schön polierten Holz passt. Aber zurück zum Gendern. Auf der Informationstafel zum Wohnhaus Laves steht: 'Auftraggeber*in G.L.F. Laves und seine Ehefrau Wilhelmine'. Wieso bitte ein *?

Anstelle so vieler Sternchen hätte ich mir verständlichere Texte gewünscht, richtige Rechtschreibung und richtige Silbentrennung: 'Leben-sambiente' und 'Eckdiwane' (und nein, das ist keine Echse oder Poesiesammlung, sondern schlicht ein Sofa).

eine der Miniaturen in der Ausstellung, ich finde die Tasse entzückend, das Porträt lässt sich vielleicht nach hinten drehen. Entstanden um 1800 laut Museum
eine der Miniaturen in der Ausstellung, ich finde die Tasse entzückend, das Porträt lässt sich vielleicht nach hinten drehen. Entstanden um 1800 laut Museum

Die zweite Sonderausstellung hieß "Galant - Miniaturen und Lifestyle". Ich fand nur ganz wenige Miniaturen richtig schön. Aber das liegt vielleicht an mir.

 

So

01

Jan

2023

der erste Tag 2023

Der erste Tag des Jahres 2023 ist fast vorüber, so schnell ist das gegangen. Mit Regen und grauem Himmel. Draußen knallt und zischt es immer noch - kaum, dass es dunkel wurde. Die Hannoveraner scheinen, trotz allem Gestöhne über Preissteigerungen, mehr Pyrotechnik gekauft zu haben als je zuvor. Da hat die letzte Nacht - und die Nächte davor - wohl nicht gereicht. Leider scheinen viele Käufer die Regeln für Feuerwerke nach zwei Jahren Pause nicht mehr präsent zu haben, es ist ziemlich viel passiert. So wird wohl im nächsten Dezember eine große Aufklärungsaktion nötig werden oder private Feuerwerke werden verboten werden.

Silvesterfeuerwerk
ein besonders schönes Exemplar

Wir haben zum Jahreswechsel auf dem Balkon gestanden und den Raketenbatterien zugeschaut. Die nahe Brücke über den Mittellandkanal war offenbar begehrte Abschussrampe. Das Erfreuliche war, dass tatsächlich ab zwei Uhr morgens Schluss war und es ruhig wurde. Das kennen wir aus der Vor-Corona-Zeit noch ganz anders.

Als dann, theoretisch, die Sonne aufgegangen war, kam Familie Hemmi Eichhorn zum Frühstück. Vorwurfsvoll guckten sie uns an: "Wenn wir nicht Hunger hätten ... wir sind ja noch so müde ... warum hast du in der Nacht so viel Krach gemacht ..."