Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 23.05.2024

 

 

das Un-Wort des Tages:

ambulantisierbar

aus einem Beitrag im Heute Journal - April 2023

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Mein Blog

März 2024

So

31

Mär

2024

und so früh ... Ostern

Ostern liegt früh in diesem Jahr. Uns versetzt das in einen kleinen Stress, denn es bleibt nur wenig Zeit für alle Vorbereitungen für schöne Ostertage mit der Familie. Der Natur muss es ähnlich gegangen sein, schnell noch alles fertig bekommen, schnell noch dies, schnell noch das. Es ist warm geworden. Saharastaub verdunkelt den Himmel. Die Scillas blühen, die Kirschbäume blühen, die Narzissen blühen. Und die Tulpen. Die Luft riecht nach Osterfeuer. 

Steiff Hase Schneestolz

Und nun wünschen die Rosebudbears Euch allen ein schönes Osterfest und viele Ostereier und gute Gesundheit. Vor allem Gesundheit. Frohe Ostern.

 

Mi

27

Mär

2024

Glauben und Wissen

Der Kreislauf des Lebens bringt nach dem Winter immer Frühling, lässt an kahlen Bäumen Blüten erblühen und die Tulpen in den Beeten.

Tulpen

Unser menschlicher Kreislauf allerdings endet irgendwann, wir sind aber auch nur ein kleines Rad im großen Kreislauf des Universums, oder? Es gibt keine verifizierbaren Berichte über das Danach, außer Jesus - bei dem historisch nicht klar ist, ob es ihn wirklich gab und ob all das Ostergeschehen wirklich geschehen ist, wir Christen glauben fest daran, manchmal ist Glauben besser als Wissen - vielleicht geht es ja irgendwie auch im Danach weiter? Wir wissen es nicht, aber wir glauben fest daran. Die Natur verschwendet nichts. Gerade sind wir etwas traurig über das Ende des Kreislaufs unseres Nachbarn mit über 90 Jahren.

Tulpen Traubenhyazinthen
Osterbeete

RTL bringt heuer wieder die Passionsgeschichte und das war vor zwei Jahren so so schlecht, dass ich nicht einschalten werde. Tarzan- und Jesus-Darsteller Klaws ist dieses Mal nicht dabei, aber ganz viele Leute aus dem RTLPool, aus dem rundherum immer alle Formate des Senders bestückt werden. Dazu könnte ich ganz viel schreiben, aber ich glaube, ich lasse das besser ...  Ich weiß, ich lasse das besser. Lest einfach, wie es vor zwei Jahren war.

Allerdings - ich dachte, es sei vorbei, aber das war es doch noch nicht und da war dann ein Satz gesprochen von Pontius Pilatus, ääh Francis Fulton-Smith, im Interview bei der AfterShowParty mit Frauke Ludowig, gleich nach Kreuzigung und Wiederauferstehung, nicht einmal eine Werbepause dazwischen gab es, dieser Satz, mit dem er seine Rolle rechtfertigte: "Wir sind alle morphologisch vernetzt." Das verstehe ich sowenig wie die ganze Sendung.

 

Mo

25

Mär

2024

Osterwoche

Die letzten Tage vor Ostern: Gründonnerstag - Karfreitag - Osterfeuer - Ostern. Bis dahin gibt es noch viel zu tun und es ist empfindlich kalt geworden. Regen wechselt mit Hagel mit Schneegraupel mit Sonne.

Eichhörnchen

Hemmi Hamilton II Eichhorn schaut zu, während ich die Blumenbeete für die Eierverstecke vorbereite. Was machst du da? Versteckst du Nüsse?

Warte nur ab, Hemmi, warte ab.

 

Do

21

Mär

2024

und es war Frühling

Frühling. Gestern war astronomischer Frühlingsanfang, die Sonne stand genau senkrecht über dem Äquator. Exakt um 4 Uhr und 6 Minuten. Morgens. Die senkrechte Stellung der Sonne auf dem Äquator gibt es nur zweimal im Jahr, durch die Neigung der Erdachse und die Rotation um die Sonne. Astronomen nennen das 'Äquinoktium', Tag-und-Nacht-Gleiche. Die Nacht ist so lang wie der Tag, überall auf der Erde. (Obwohl uns der Tag durch die Lichtstreuung der Atmosphäre bereits länger vorkommt.)

Narzissen Osterglocken

Die Neigung der Erde bleibt beim Umlauf um die Sonne immer gleich. Dadurch dreht sich jetzt im März die Nordhalbkugel mehr und mehr der Sonne zu, der Ort des senkrechten Einfalls und somit der stärksten Intensität der Sonnenstrahlen wandert nach Norden und so wird es nördlich des Äquators wärmer, die Tage länger. Im Juni erreicht der senkrechte Sonnenstand den nördlichen Wendekreis, das ist der längste Tag auf der Nordhalbkugel, der kürzeste auf der Südhalbkugel. Dann dreht sich das Ganze um, bis im September, exakt in diesem Jahr am 22sten, wieder die Tage und Nächte überall auf der Erde gleich lang sein werden. Und dann beginnt sich die Südhalbkugel mehr und mehr der Sonne zuzudrehen, dort wird es wärmer und Sommer - während es auf der Nordhalbkugel kühler wird, die Tage kürzer. Bis der senkrechte Sonnenstand den südlichen Wendekreis erreicht - im Dezember. Und wir den kürzesten Tag des Jahres haben. 'Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall' sagt der Norddeutsche.

Die Wendekreise liegen übrigens nicht so weit nördlich oder südlich wie man vermuten mag, sondern begrenzen die Klimazone der Tropen, das sind gerade mal je 2600 Kilometer Entfernung vom Äquator.

Narzissen Osterglocken

Aber jetzt ist erst einmal Frühling in Hannover. Die Zeit des Jahres, in der alles auf einmal passiert, in der alles auf einmal aufblüht. Die Osterglocken zieren sich noch etwas, aber sie haben ja auch noch einige Tage Zeit bis Ostern.

 

Di

19

Mär

2024

rosa Wolke

Hannover Herrenhausen Berggarten Azalee

Vor zehn Tagen. Wir bummelten durch den Berggarten. "Schau mal, da ist etwas Rosafarbenes hinter den Bäumen." Wir ließen das Paradies links liegen, liefen Richtung Moorteich ... und da war das Rosafarbene. Die ersten Azaleen blühten.

Hannover Herrenhausen Berggarten Azalee

Wir setzten uns auf eine der nigelnagelneuen Bänke, wir waren bestimmt die Ersten auf den nach frischem Holz duftenden Latten, so frisch, so neu, so samtig, so sauber waren sie. Und wir die Erstbesetzer. Oder Erstbesitzenden?

Die Luft war kalt, aber das war egal. Die Blüten waren einfach zu schön. Und danach probierten wir alle die anderen neuen Bänke im Berggarten aus.

 

So

17

Mär

2024

sie fliegen wieder

zarte Krokusblüten
zarte Krokusblüten

Noch blühen Krokusse in den Beeten, aber grüne Blätter rundherum machen ihnen den Platz streitig. Langsam vergeht der Vorfrühling. Erste Bienen und Hummeln kommen vorbei, etwas naschen, etwas Pollen mitnehmen.

Krokus
erste Pollen des Jahres für die Bienen

Do

14

Mär

2024

der 13te

Der Dreizehnte. März. Vor vier Jahren. Wisst Ihr noch?

Da hat die Tageszeitung doch glatt verpasst daran zu erinnern. Dafür passiert das in den Blogs. Und - oh ja, ich erinnere mich: Keine Schule, keine Kita, dafür Kinderspielplatz im Nebengarten, rund um die Uhr. Kein Klopapier, keine Konservendosen, Hamsterkäufe in den Geschäften, die noch öffnen durften. Keine Parks geöffnet, nicht einmal die Friedhöfe, kein Scillablütenfest, kein Herrenhausen, kein Zoo, keine Museen, kein Fußball. Kein Fußball!

Hannover Herrenhausen Berggarten
Tabuzone während des Lockdowns - Berggarten

Ich erinnere mich an all das. Und an den Streit um die MuNaSchus, bis sie sich durchgesetzt hatten und es sie in den Geschäften gab und ich nicht mehr selber nähen musste - mit Ostermotiven. Familien-Ostern fiel aus, Geburtstagsfeier fiel aus. Wir durften uns nur im Freien treffen und nur begrenzt in der Anzahl. Und uns wurde gleichzeitig berichtet, wie schlimm China die Bevölkerung ein- und wegsperrte - da konnten wir ja noch von Glück sagen, dass wir nicht ... Die Schwurbler ploppten auf, die Seltsamen, die Nazis.

Hannover Herrenhausen Berggarten
die Iris blühen

Und ich erinnere mich an die Erleichterung als es Impfungen gab, an den Kampf um die Impfung, etwas abzubekommen. Und obwohl ich Impfungen recht kritisch gegenüberstehe habe ich mich impfen lassen. Hinterher hörten wir von LongCovid, denen, die trotz Impfungen zweimal Covid durchlitten, hier bei uns im Weg. Wir hörten von Impfnebenwirkungen, recht schlimmen, Gesichtslähmungen zum Beispiel, hier im Bekanntenkreis, und Ärzten, die deshalb nicht mehr impfen wollten.

Hannover Herrenhausen Berggarten
Frühlingsblumen - erste Farbtupfer

Und nun ist es, nein, nicht vorbei, aber zu einer Art Grippe geworden und wir haben es erfolgreich verdrängt und benehmen uns "normal", dabei ist die Frage, was ist "normal"?

Normal ist für mich, mit meiner Jahreskarte in den Herrenhäuser Berggarten zu gehen. Und deshalb seht ihr hier einige Fotos von dort.

 

Mo

11

Mär

2024

Same procedure

Hannover Eilenriede Buschwindröschen
zarte Blüten in Hannovers Eilenriede

Jedes Jahr so um den 10ten März herum erscheint in der hannoverschen Zeitung - oder in deren Internetportal - ein Artikel über den Berliner Lauch in der Eilenriede, dem hannoverschen Stadtwald. Ein jährliches Copyandpaste. So auch heuer wieder. Dieses Mal hinter der Bezahlschranke des Internets, und nicht in der Print-Ausgabe, die derzeit erst am späten Vormittag in den Briefkasten plumpst - wegen Urlaubsvertretung und wegen Unfähigkeit des Vertriebs, das vernünftig zu planen, das kommt ja auch immer so plötzlich, während die Kosten für die Zeitung jedes Jahr, wirklich jedes Jahr steigen, ich bin derzeit ziemlich sauer.

Hannover Eilenriede Buschwindröschen
überall kleine weiße Blüten und - vor allem - Knospen

Meine drei, vier Bärlauch-Pflanzen im eigenen Beet üben sich noch in vornehmer Zurückhaltung. Sie sind ein guter Indikator, solange sie nicht wachsen, solange kein Berliner Lauch. Wir entschließen uns trotzdem zu einem Stadtwald-Spaziergang, die Sonne scheint, diese seltenen Stunden ausnutzen. Die Luft aber ist richtig kalt, trotz Sonne.

Hannovers Stadtwald Eilenriede
Hannovers Stadtwald Eilenriede

Die Buschwindröschen sind im Aufbruch, in den Sonne-Partien blüht es bereits, für große Blütenteppiche dauert das noch. Brombeerranken machen den Röschen die Flächen streitig, man sollte sie herausreißen, die Früchtemenge ist sowieso überschaubar und schmeckt nur Mäusen und Vögeln.

Hannover Eilenriede Buschwindröschen

Es treibt überall aus dem Boden. Gelbe Blütenknospen der Windröschen recken sich der Sonne entgegen, Gräser treiben dicke Büschel aus.

Hannover Eilenriede Windröschen
Windröschen

Überall liegen gefallene Stämme, hängen lose Äste in den Kronen der Bäume, so mancher Baum ist im letzten Jahr vertrocknet, so mancher im Sturm gefallen. Totholz bleibt liegen und erfreut die Tiere des Waldes, aber die Wege durch die Eilenriede müssen gesichert werden. Die Eilenriede-Förster und ihre Helfer haben viel zu tun.

Hannover Eilenriede Buschwindröschen
im Naturwald wird nur wenig aufgeräumt

Tatsächlich, der Berliner Lauch wächst bereits. Ich beschließe, doch schon etwas zu ernten. Die zarten, jungen Blätter sind immer am besten, aber dafür reißen sie ab, wenn ich ziehe und die Zwiebel kommt nicht aus dem Boden. Wir nehmen nur wenig mit, für erste Putenrouladen wird es reichen, und wir werden dann in 10 Tagen noch einmal sammeln.

Hannover Eilenriede Buschwindröschen

Über uns zwitschert und ruft es, nur blicken lassen sich die kleinen Vögel nicht. Es klingt nach Frühling, aber es fühlt sich noch nicht so an. Die übrigen Spaziergänger sind auch noch indifferent, einige in Winterjacken mit Schal dick eingemummelt, andere in Jogging-Funktionskleidung, einige wenige mit kurzer Hose und T-Shirt und - waren das Flipflops?

 

Fr

08

Mär

2024

Und nochmal: Runter kommen sie immer

Donnerstag, 7. März: Die Warn-App auf dem Natel meldet sich mit "Information zum Eintreten von Trümmerteilen in die Erdatmosphäre." Ja, haben die jetzt Langeweile seit kein Hochwasser mehr .... ? Vor drei Jahren, im Januar 2021, haben die Raumfahrer auf der ISS die alten Batterien weggeworfen und wohin wirft man auf einer Erdumlaufbahn etwas weg? Ins All. Seitdem umkreist das Batteriepack, immerhin so groß wie ein PKW, zusammen mit der ISS die Erde und sinkt dabei langsam tiefer. Bis die Batterien in die Erdatmosphäre kommen und verglühen - oder auch nicht - oder nicht ganz. Irgendwann zwischen "dem Mittag des 8. März und dem Mittag des 9. März", sagt die App und wenn die Gefahr vorbei sei oder wenn sie größer würde, würden sie sich melden. Ja, und nun? Alle in die Keller und ja nicht hinausgehen?

noch einmal schnell in den Garten?
noch einmal schnell in den Garten?

Und dann kam der 8. März und ich schaute in die Nachrichten und es schüttelte mich. Die Medien feierten ein Fest der Angst. "Batterie-Regen aus dem All geht über Deutschland nieder" schreibt die Bildzeitung dazu. Und weiter "Der Batterieblock ist 2,6 Tonnen schwer, groß wie ein SUV - und rast unkontrolliert auf die Erde zu!" und "Nun steht der Wiedereintritt in die Atmosphäre unmittelbar bevor!" und n-tv überlegt "Was, wenn Weltraumschrott mein Auto, Haus oder mich selbst trifft?" (Beachtet die Reihenfolge!) Mindestens genauso schön arg ist DerWesten.de: "Ruhrgebiet: Massives Objekt rast auf die Erde zu! Es ist besorgniserregend. ... Das Ruhrgebiet fürchtet den Aufprall."

ein Versteck finden?
ein Versteck finden?

Am späten Nachmittag kam wieder die Warn-App: "...kreuzen zwischen 18 Uhr und 22 Uhr Trümmerteile ... den Luftraum über Deutschland. Leuchterscheinungen oder die Wahrnehmung eines Überschallknalls sind möglich. ..."

Gab es nicht gerade einen Satelliten, der doch eigentlich auf Hannover fallen sollte und das dann aber über dem Pazifik tat?

im Zweifel ins Wasser ...
im Zweifel ins Wasser ...

Die ESA prognostizierte schließlich die 'Reentry' des ISS-Schrotts für 18.56 Uhr über dem Atlantik, mit einem Unsicherheitsfaktor von 0,4 Tagen (=9,6 Stunden). In die Erdatmosphäre tauchte er dann tatsächlich um 20.29 Uhr unserer Zeit ein, dort, "wo das Karibische Meer und der Golf von Mexiko aufeinandertreffen." Und knapp eine Stunde vorher war der Schrott tatsächlich über Deutschland geflogen, wie übrigens 100te von Malen seit Januar 2021. Trümmerteile fielen zwischen Guatemala und Florida ins Wasser, also praktisch bei uns um die Ecke. Oder?

 

Mo

04

Mär

2024

unwohle Erinnerungen

Die ersten Märztage brachten uns Sonnenschein, kalte Nächte und heute Nebel. Oh ist der kalt. Bei den Eichhörnchen brach eine emsige Verbuddel-die-Nuss-Tätigkeit aus, Eichhörnchen sind vorsichtig und haben gerne einen Vorrat für kalte Tage. Oder ahnen sie einen bevorstehenden späten Wintereinbruch im März? Im letzten Jahr hatten wir Minus6Grad-kalte Nächte im März ...

Der Nebel hatte Regen im Gepäck. Wieder Regen. Ich fröstelte und beschloss: "Keine Gartenarbeit."

Reste des Winters
Reste des Winters

Dafür an den Computer: Die Nachrichten sind seit Tagen voll von etwas, von dem ich dachte, es sei schon lange abgeschlossen: RAF, Rote Armee Fraktion. Seit nach 30 Jahren Flucht eine Terroristin der 'dritten Generation' gefasst wurde und nun die Fahndung nach zwei noch flüchtigen Terroristen auf Hochtouren läuft, seitdem. 'Dritte Generation' impliziert Eltern-Kinder-Enkel, aber bei Terroristen ist das nur eine Verwandtschaft im Verbrechen und altersmäßig kaum ein Unterschied. Die Baader-Meinhof-Bande, so der damals übliche Sprachgebrauch, ploppte in den 1970er Jahren auf und mordete sich terroristisch durch Deutschland. Die Politik reagierte entsetzt. Der 'Radikalenerlass' schloss alles zu linke vom Staatsdienst aus, Kommunist wurde zum Schimpfwort, Gesinnungsprüfungen wurden durchgeführt. Lehrer, die eher links verortet waren, wurden schräg angesehen, dabei waren sie uns Schülern viel lieber als die ewig rechten, übriggebliebenen.

letzte Samenstände
letzte Samenstände

An den Bahnhöfen hingen neben Ankunft- und Abfahrtzeiten und der Reisewerbung die Fahndungsplakate. Jedesmal, wenn ich in unser kleines dörfliches Bahnhofsgebäude ging (nicht einfach so, denn es 'roch', aber wegen Fahrkarten oder weil es draußen zu kalt oder nass war) schauten mich die deutschen Terroristen an. 'Anarchistische Gewalttäter' stand darüber. Ob ich wohl jemand davon im Alltag erkannt hätte? So abwegig ist die Überlegung nicht. Ulrike Meinhof wurde 1972 unweit von hier in Langenhagen verhaftet, angeblich sah sie ihrem Fahndungsfoto nicht mehr ähnlich. Und im Ihme-Zentrum gab es eine konspirative (was für ein Wort) Wohnung.

1977 spitzten sich die Ereignisse um die RAF zu, so viele Morde, Entführungen, Geiselnahmen. Das meiste ging damals nachrichtentechnisch an mir vorbei, 1977 starb mein Vater und das war die bestimmende Tragödie meines jungen Lebens in diesem Jahr. Aber an die Entführung des Flugzeuges 'Landshut' nach Mogadischu durch mit der RAF befreundete Palästinenser-Terroristen, die die inhaftierten Baader-Meinhof-Mitglieder freipressen wollten, und an die Befreiung der Geiseln durch deutsche GSG9-Soldaten erinnere ich mich noch gut. Es gab später einen Film darüber ...

 

 

Fr

01

Mär

2024

Bonus

Der Februar ging mit einem Bonustag. Schaltjahr. Mein Vater, der am 28sten Geburtstag gehabt hätte, betonte stets wie gut es sei, nicht einen Tag später geboren zu sein. Und erklärte gleich allen die Schaltjahre, dabei war sein Geburtsjahr gar keines. Aber das fand ich erst viel später heraus.

Hannover Herrenhäuser Gärten Berggarten Eichhörnchen
kein Baum ist den Eichhörnchen zu hoch

Der diesjährige Bonustag war dem Regenverantwortlichen oben in den Wolken wohl irgendwie durchgerutscht, vielleicht hatte er frei genommen? Jedenfalls schien die Sonne. Den ganzen Tag. Ohne Wolken. Ohne Regen. Sonnenbrillentag. Eine gute Einstimmung auf heute, heute ist Frühlingsanfang. Zumindest kalendarisch. Auch heute scheint die Sonne.

Hemmi lag auf dem Ast und sonnte sich. Nicht stören, hieß das. So entschieden wir uns, einen Tag lang Pause zu machen und fuhren hinaus in die Natur.

Eichhörnchen
und dann in der Sonne ausruhen

Mit dem Auto, denn es wurde wieder mal gestreikt, denn es fuhren keine Busse und Straßenbahnen. Streiken ist mächtig in hier in Deutschland, so wie in den 1970ern in Great Britain, da lief dort gar nichts mehr, die Wirtschaft lag brach und die dortige Verwandtschaft wurde heftigst bedauert. Jetzt streikt hier alle naselang Jemand, man kommt schon ganz durcheinander wer gerade. Und die Gewerkschaften brauchen einen genauen Terminplan, wann denn Zeit sein könne für den eigenen Streik, sonst verpufft der womöglich im Konzert der übrigen. Nächste Woche will die Deutsche Bahn streiken. Wir haben unsere Bahncard gekündigt und fahren wieder mehr Auto. Das ist die Verkehrswende. Fürs Klima.