Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 25.10.2021

 

 

das Un-Wort des Tages:

der/die/das null

zu beantragen mit Briefzustellung bei der Stadt Hannover im Rahmen der Wahlen 2021 - August 2021

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Mein Blog

Sorry, alles was ich so schreibe ist meine eigene und ganz persönliche Meinung und - ohne Gewähr

Fr

22

Okt

2021

Sturm über Hannover

Ein Sturmfeld zog über Deutschland und brachte uns Sturmflut an der Nordsee, Tornados an der niederländischen Grenze, fallende Bäume und natürlich Bahnhöfe voller gestrandeter Reisende weil - natürlich - viele Bahnen nicht fuhren.

Wir in Hannover kamen, abgesehen von einigen Bäumen, recht gut durch die Sturmböen. Aber alles, was schon trocken und braun in den Bäumen und Sträuchern hing, wehte herunter auf Rasen und Beete. Wirklich. Alles.

 

Do

21

Okt

2021

Erntefülle

Erntedank ist ja eigentlich schon vor fast drei Wochen gewesen, aber wie das so ist mit offiziellen Feierterminen ... entweder sind sie zu spät oder zu früh. In diesem Fall zu früh.

Starbucks Mini-Kürbisbärchen sichtet die Apfelernte ...
Starbucks Mini-Kürbisbärchen sichtet die Apfelernte ...

Die Familienjugend war gerade für einige Tage ins Frankenland gefahren zwecks Geburtstagsbesuch. Auf den Dörfern war die Obsternte in vollem Gang. Die Apfelbäume bogen sich. Ich bekam ein Foto eines sehr imposanten und so mit Früchten vollsitzenden Apfelbaumes, dass die Äste abgestützt waren um nicht abzubrechen unter der Last. Ich war neidisch. Unsere Apfelbäume im Garten wurden in diesem Jahr wieder von Raupen heimgesucht, die Blätter trockneten einfach weg und ganze Triebe starben ab. Die meisten Äpfel fielen einfach hinunter ehe sie wachsen konnten und die, die dran blieben, blieben klein. Also bewunderte ich die fränkischen Prachtexemplare und die Frage kam: "Sollen wir dir ein paar mitbringen?" - Ach ja, so vier? oder fünf vielleicht?

Apfelernte

Und ich bekam mitgebracht: Süße rote Äpfel - knackige säuerliche Äpfel - aromatische Birnen - Weintrauben. Kistenweise. Alles erst einmal auf dem Terrassentisch gelagert. Und ich staunte über die Fülle und dass extra für mich gepflückt wurde und freute mich. Erntedank - ganz privat und persönlich. Familie Hemmi Eichhorn kam vorbei und machte große Augen, das roch ja so gut, aber dann nahmen sie lieber Haselnüsse mit.

Starbucks Halloween-Bären Weintrauben
... und die Geschwister und die Mama die Weintrauben für die Marmelade ...

Dann schlich sich die Erkenntnis in mein Bewusstsein, dass ich all die Schätze ja auch verarbeiten muss. Die nächsten Tage sind nun gefüllt mit dem Kochen von Traubenmarmelade - Apfelmarmelade - Apfelmus und dem Backen von Apfelkuchen und Apfelpfannkuchen und ... danach werden noch viele, viele Äpfel eingelagert. Und was mache ich mit all den Birnen? Essen.

Starbucks Halloween-Bären Birnen
... und die Birnen

Die Halloweenbärchen groß und klein stammen aus einem Urlaub vor 15 Jahren, als es den besten einzig trinkbaren Kaffee am Ort bei Starbucks gab. Und diese Bärchen. Ich kam nicht an ihnen vorbei. Allerdings war ich in den Jahren danach nie wieder in einer Starbucks Filiale, nicht absichtlich, es ergab sich einfach nicht. Vielleicht sollte ich einmal wieder hin, schauen, ob es immer noch Bärchen gibt ...

 

Sa

16

Okt

2021

Japan + Herbst = Anemone

Der Himmel ist wolkenverhangen, immer wieder regnet es. Es wird gar nicht richtig hell. Morgens nicht, Mittags nicht ... und Abends geht es sowieso schon zu schnell in die Dämmerung. Wir haben ein Sonnendefizit, eindeutig.

Aber aus der Gartenecke leuchtet es uns rosa entgegen. 

Japananemone

Die Herbstanemonen blühen. Der Regen macht den zarten Blüten erstaunlich wenig aus.

Japananemone
Japananemone

Wenn dann die Sonne scheint, sind auf einmal die letzten Bienen und Wespen da und freuen sich über den kleinen Imbiss aus Nektar. Ob ihnen bewusst ist, dass der Insektensommer zu Ende geht und sie sterben werden?

Oh du je. woran denke ich? Tod? Macht mich der Mangel an Sonnenschein am Ende depressiv? Schokolade hilft, Schokolade hilft immer, viel Schokolade. Ein schöner, heißer Kakao.

Den Flur neu streichen vielleicht? In Gelb? Noch mehr Blumen in den Garten pflanzen, der Markt um die Ecke preist gerade seine Glockenheide an und die weiße Besenheide und wunderbare gelbe Chrysanthemen. Dann gleich die Schokoladenpfunde wieder abnehmen.

Den Wespen hilft das allerdings wenig.

Japananemone

Mi

13

Okt

2021

Herbstblüten

Der Tag begann mit Nebel - und einem Eichhörnchen an der Balkontür. 'Hast Du vergessen, mir etwas hinauszulegen?' Ich rannte nach Nüssen - der Nebel verzog sich - die Sonne kam heraus. Fast sommerlich sah es aus. Aber es waren grade mal 9 Grad Celsius.

Zinnie
letzte Zinnienblüten

Ich hoffe, dass die Blüten im Garten noch etwas bleiben können, ehe es sie verfriert. In der Nacht auf Sonntag war es nur 1 Grad Celsius, knapp vor Bodenfrost, gewesen, letzte Nacht herunter auf 4 Grad Celsius. Schnee in den Alpen und Mittelgebirgen. Aber zumindest für Hannover sollen die Nächte jetzt wärmer werden - sagen die Wetterfrösche.

 

Mo

11

Okt

2021

Zedernblüte

Es herbstelt gewaltig. Mit allem drum und dran, mit fallenden Blättern und Nadeln und viel Trockenem in den Beeten. Die Sonne schien für einen Hauch 'goldenen Oktobers' und brachte die Pollenstände der großen Zeder nebenan zum Platzen. Dann wurde es stürmisch und der Garten tauchte in einen safrangelben Pollensturm, so dicht, wir sahen die Grundstücksgrenze nicht mehr. Er legte eine gelbe Schicht auf alles - einschließlich meiner frisch geputzten Fenster. Dann regnete es, nicht zu knapp, gelbe Rinnsale flossen über die Terrassen und den Rasen, die trocknenden Wassertropfen hinterließen gelbe Punkte auf den Fenstern.

Zedernblüte Eichhörnchen
einer der Eichhörnchenkobel ist in der Zeder - die vielen Blütenstände versprechen eine gute Zapfenernte im nächsten Jahr - aber der Pollenstaub legt sich auf alles

Ich holte tief Luft  - und ging erst einmal hinaus, eine Woche lang, immer wenn etwas Zeit übrig war. Familie Eichhorn guckte sich vom Baum aus mein Tun an und kam ab und zu auf eine Nuss vorbei. Was machst du da? Das Gewächshaus ist nun winterfit und bereits teilweise eingeräumt, die Beete warten auf die bestellten Tulpenzwiebeln. Fluwel hat um Verständnis gebeten, dass die Lieferung dieses Mal etwas länger dauere, wegen der späten Blüte im Frühjahr. Ich hätte auch gar nicht die Zeit, Tulpen zu pflanzen. Ich putze jetzt erst einmal Fenster.

 

Fr

08

Okt

2021

Wilhelm Busch und der Herbst

Im Bücherschrank meiner Eltern standen zwei dicke Bücher mit den 'Gesammelten Werken' Wilhelm Buschs. Ich habe sie ich-weiß-nicht-wie-oft gelesen, ich war eine Leseratte, immer auf der Suche nach Lesbarem, Schaubarem. Ich konnte das Meiste auswendig. Zur Erinnerung: In Hannover steht das Wilhelm-Busch-Museum (korrekt Museum Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst). Wir in Hannover sind Wilhelm Busch deshalb sehr nahe. In den Büchern waren natürlich die vielen Bildergeschichten, aber auch Gemaltes und Geschichten und Gedichte. Das hier zum Beispiel, endlich mal ein nettes positives Herbstgedicht.

Ade, ihr Sommertage,

Wie seid ihr so schnell enteilt,

Gar mancherlei Lust und Plage

Habt ihr uns zugeteilt

Wohl war es ein Entzücken,

Zu wandeln im Sonnenschein

Nur die verflixten Mücken

Mischten sich immer darein.


Sonnenhut

Und wenn wir auf Waldeswegen

Dem Sange der Vögel gelauscht,

Dann kam natürlich ein Regen

Auf uns hernieder gerauscht.

Die lustigen Sänger haben

Nach Süden sich aufgemacht,

Bei Tage krächzen die Raben,

Die Käuze schreien bei Nacht.


Sonnenhüte Regen
die letzten Sonnenhüte im Herbstregen

Was ist das für ein Gesause!

Es stürmt bereits und schneit.

Da bleiben wir zwei zu Hause

In trauter Verborgenheit.

Kein Wetter kann uns verdrießen.

Mein Liebling, ich und du,

Wir halten uns warm und schließen

Hübsch feste die Türen zu.


Sonnenhüte

Das Stürmen stimmt, allerdings 'Schnee' - nein, definitiv noch nicht. Gerade ist der Oktober golden, die Nächte kalt, aber (noch) kein Frost obwohl angedroht, die Tage sonnendurchdrungen. Wir nehmen uns eine Flasche Federweißer, zwei Gläser und eine warme Decke und setzen uns auf die Gartenbank in der Sonnenecke ...

 

Mo

04

Okt

2021

Baby

Auf einmal war es da. Es saß neben der Terrasse in der großen Scheinzypresse und beobachtete uns. Sprach mit uns, mit diesen Gluckslauten, die Eichhörnchen untereinander zur Kommunikation verwenden und die alles bedeuten können. "Spielst du mit mir?" "Lass mich in Ruhe." oder "Hast du eine Nuss?" Im Zweifelsfall immer "Hast du eine Nuss?"

Eichhörnchen
wenn Mensch nach oben in den Baum schaut

Wir sind megamäßig entzückt. Eichhörnchendame Hemmi Harriet Eichhorn, die Anfang des Jahres in der zweiten großen Scheinzypresse an unserer Südgrenze ihr Haus gebaut hat, hat dem Nachwuchs erlaubt, unseren Garten zu erkunden.

Eichhörnchen
eine Schale mit Sonnenblumenkernen ist immer eine feine Sache

Natürlich hatten wir eine Nuss. Nur war sie für das kleine Baby-Eichhörnchen noch zu groß, um sie richtig zu halten und die Schale zu knacken. Es setzte sich lieber in die blaue Schale und knabberte Sonnenblumenkerne.

Eichhörnchen
kleine Eichhörnchen sind ja so neugierig ...

Das Baby kam den ganzen Nachmittag über immer wieder zur Schale und futterte ... das Bäuchlein wurde dick und rund. Und dann ein kleines Schläfchen im Baum. Bis die Mama kam und beide im Kobel verschwanden.

 

Fr

01

Okt

2021

Oktobermorgen

Herbstblätter Ahorn

Der erste Herbststurm ist vorbei gezogen. Die Sonne scheint wieder und die Blätter färben sich um.

Und wisst Ihr was? In 85 Tagen ist Weihnachten. Aber vorher ist Herbst, Halloween und Kürbiszeit.