Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 20.05.2022

 

 

das Un-Wort des Tages:

der/die/das null

zu beantragen mit Briefzustellung bei der Stadt Hannover im Rahmen der Wahlen 2021 - August 2021

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Mein Blog

Sorry, alles was ich so schreibe ist meine eigene und ganz persönliche Meinung und - ohne Gewähr

Mo

16

Mai

2022

Puste ... kuchen

Nach Mitternacht erst zu Bett - am nächsten Morgen noch müde - Kaffee - viel. Und im Kopf die Frage: War es das wert?

Und ganz ehrlich - Nein, war es nicht. Es war höchst unbefriedigend. Denn es war ESC-Finale und der deutsche Beitrag wurde letzter.

Löwenzahn
ein kecker Löwenzahn

Und wirklich, wenn ich schon das erste Halbfinale ansehe und das zweite Halbfinale ansehe, zwei lange Abende lang, und dann das Finale einen sehr, sehr langen Abend lang, dann ist das Ergebnis einfach scheiße nicht akzeptabel.

Der NDR, verantwortlich für den deutschen Beitrag seit der Steinzeit und seit Stefan Raab nach wenigen Jahren nicht mehr mochte, hat also in diesem Jahr wieder ein Nachwuchstalent den Wölfen zum Fraße vorgeworfen und schiebt es auf die Rundfunkanstalten, die die Auswahl zum Vorentscheid ('unser Titel für Turin') trafen und das Publikum, das gottseidank den Favoritentitel dieser Rundfunkanstalten rauswarf und das Beste nahm, das da war. Das wurde dann täglich im Radio rauf und runter gespielt. Und darum hat der letzte Platz auch etwas Positives: kein Rockstar mehr.

Aber von Anfang an.

Es war wieder soweit, wir saßen vor dem Fernsehapparat und schauten ESC, Eurovision Song Contest, veranstaltet von der EBU, der European Broadcasting Union. Nebenbei lief der Liveticker unserer Tageszeitung, ausnahmsweise mal nicht zum Bezahltarif, Imre Grimm kommentierte wie immer leicht sarkastisch, witzig und nicht immer konform mit meiner Meinung. Aber das Letztere trifft auch auf Peter Urban in der ARD zu, der das Positive auch dort findet wo nichts positiv ist.

Löwenzahn

Für meinen Geschmack gab es viel zu viele leidende SängerInnen, die irgendwas, meistens ihrem besseren Ich, hinterher trauerten. Manche hatten so viel Stoff am Körper, dass es für andere Länder nicht mehr reichte. Für Spanien zum Beispiel. Vielleicht waren sie auch nur nicht mit dem Stoff-Besticken fertig geworden. Ach das war gar nicht J. Lo? Aber was für Hintern.

 

Schräg und strange erwarten wir ja beim ESC, die besonders schrägen Auftritte waren schon in den Halbfinals verlorengegangen:

der mit rotem Samt bezogene künstliche Bulle fürs Bullenreiten zum Beispiel, eine Steampunkband, eine Venus in der Muschel wie bei Botticelli und ein Song mit Titel 'Iss deinen Salat!' Ins Finale allerdings kam "Gib dem Wolf lieber die Banane als die Oma" aus Norwegen - und die serbische Sängerin, die auf einem Stuhl saß und sich die Hände wusch, auch. Imre Grimm dazu: "Meditation? Tanztheater? Konzeptkunst? Oder eine doch zwangsneurotische Querdenkerhymne gegen antipandemischen Gesundheitswahn? Möglich, dass die Dame nicht alle Kekse in der Dose hat. Aber es hat eine soghafte Wirkung.“ Und so kann nur ein Hannoveraner, der mit Bahlsen aufgewachsen ist, kommentieren. Der Sog allerdings  - erfasste uns nicht.

Löwenzahn Pusteblume
irgendwie passt die Pusteblume dazu

Wir wussten natürlich alle, dass der ESC nicht politisch sein darf, haha wer das glaubt, das ukrainische Kalush Orchester rief trotzdem "Please help Ukraine, Mariupol, help Asov stal - right now“. Gelb-Blaue Fahnen tauchten an allen Ecken auf, auf der deutschen Gitarrenrückseite zum Beispiel. Aber hei, das waren doch keine politischen Statements, das war Humanität und die darf der ESC. Sagt die EBU. Im Ernst? Der ESC war so unpolitisch, dass einige der Länderjurys der Ukraine gar keine Punkte gaben, der ESC war so politisch, dass fast alle Publikumsvotings der Länder der Ukraine die Höchstpunktzahl 12 gaben. Am wenigsten Punkte, nämlich 7, kamen aus Serbien. Deutschland gab übrigens 10. Natürlich gewann die Ukraine das Ding, das war richtig, aber das hatte mit der Musik nur ganz am Rande etwas zu tun.

Ich fand die zwei getrennten Votings interessant. Einmal mit Punkten der Länderjurys, Experten wie Tokunbo und Michelle, wie ... naja. Einmal mit Punkten aus den Telefonanrufen des Länderpublikums. Das klafft dann schon mal auseinander, aber wie. Da finden die Jurys Dinge gut wie Australien - oder die Schweiz, deren Beitrag ein Plagiat des portugiesischen Sobral-Gewinnertitels war, sogar die Stimme war entsprechend, und das merkt keiner? Und die Anrufer finden Polen gut und Moldau. Moldau hätte meiner Meinung nach auch gewinnen können, ein Titel zum Aufspringen und Tanzen und Rhythmus und Lächeln und den ganzen Mist auf der Welt mal für drei Minuten vergessen.

DAS brauchen wir.

 

Do

12

Mai

2022

Nächtliches Rauschen

Wir wurden in der Nacht von einem kleinen Sturm geweckt. Und dann regnete es. Es regnete! Es regnete genug für ein gefülltes nachbarliches Garagenflachdach, auf dem jetzt die Tauben baden. Wir sind so regenentwöhnt, dass sogar das mich freut.

auch Tulpen brauchen ab und zu etwas Wasser
auch Tulpen brauchen ab und zu etwas Wasser

Der Garten sog den Regen auf, es hätte ruhig noch mehr sein können. Der kleine Teich sammelte das Wasser und als die Sonne wieder herauskam, strahlten die Tulpen.

Tulpen am Teich

Di

10

Mai

2022

Wieder Pflanzentage

Der Samstag war ungewohnt anstrengend. Die Füße tun immer noch weh. die Hände auch, vom Laufen und Schleppen. Das wird Morgen wieder weg sein, dafür bin ich mir ziemlich sicher, dass die Corona-App rot aufleuchten wird und warnen: Vor gefährlichen Begegnungen. Derzeit ist das nach jedem Wocheneinkauf so und bestimmt auch nach Samstag.

Pflanzentage Hannover 2022
Azaleen und Rhododendren im Farbenrausch

Denn im Stadtpark waren die Pflanzentage. Endlich wieder nach zwei Pflanzentagelosen Jahren wegen Corona, nach zwei Jahren der Entbehrung. Also jetzt immer noch mit Corona, aber ich glaube, das verdrängen inzwischen alle. Die Masken sind nicht mehr Pflicht, wir waren draußen in frischer Luft im Freien, nur vereinzelt trugen die Pflanzenfans Maske. Nicht einmal im Eingangsbereich. Dabei war es voll und es gab Gedränge vor begehrten Ständen und da habe ich mich unwohl gefühlt. Aber die Pflanzenfans waren im Rausch, endlich wieder Pflanzentage, endlich wieder kaufen - kaufen - kaufen. Wieder Fachsimpeln. Wieder Entdecken.

Und es wurde gekauft obwohl die Preise gesalzen waren. Ich habe mich gefragt, ob das an zwei Jahren Abstand lag oder an der Inflation oder an der medialen Berichterstattung, dass doch jetzt alles teurer würde. Und dann muss man ja. Oder ist das nur mein subjektiver Eindruck und mein Preis-Bauchgefühl?

Pflanzentage 2022 in Hannovers Stadtpark hinter dem Kuppelsaal
Pflanzentage 2022 in Hannovers Stadtpark hinter dem Kuppelsaal

Ich muss aber gestehen, ich habe auch gekauft. VEN, der Verein zur Erhaltung alter Nutzpflanzen, aus Cremlingen war nicht da, das sind die wo ich früher jedes Jahr meine Tomaten ... und ich dachte, dann gibt es dieses Jahr eben keine. Aber dann gab es den Stand vom Biohof Jeebel mit guter Auswahl und fünf verschiedene Tomaten und eine Physalispflanze kamen mit. Eine schöne englische Rose, "James Galway" von Austin beim Stand der Historischen Rosengärten, eine gelbe Azalee bei den Soltauer Baumschulen, dunkelrote Duftsalbei bei Heineke, rosa Königskerzen von Siebler, eine Erdbeerminze beim Kräuterzwerg, rotes Basilikum der Gärtnerei Rasche. Beim Bummeln sammelte sich eben das ein oder andere, darunter - zum leichten Erschrecken der Familie - eine Süßkartoffel zum Ausprobieren.

Zum Fotografieren hatte ich keine Hand frei. Nur schnell mal das Smartphone. Ja, und dann gab es einen Stand, der verbat sich Fotos. Und ratet, wo ich nichts gekauft habe.

Pflanzentage Hannover 2022
Beute: Rose James Galway, Prärielilie, Königskerzen

Die Eintrittskarten konnten dieses Mal bereits vorab im städtischen Online-Shop erworben werden und unser Osterhase entschloss sich zu diesem Schritt. Zu den 4,50 Euro kamen so noch 0,50 Euro Gebühren dazu und ein superumständlicher nicht nutzerfreundlicher Bestellvorgang. Für das Zuschicken der Karten wären noch 3,50 Euro dazu gekommen, aber Kunde konnte auch Ausdrucken. Der Osterhase grummelte "Nie Wieder". Der Vorteil war ... wir standen morgens um halb zehn vor dem Haupttor, links ein Kassenhäuschen, das war zu und verrammelt, rechts ein Kassenhäuschen mit einer langen Schlange Eintrittskartenkaufwilliger (die Schlange ging um kurz vor Zehn die ganze Straße entlang bis vor den Kuppelsaal Haupteingang), in der Mitte ein abgesperrter Gang "für Online-Kartenbesitzer". Die Schlange vom Online-Gang machte einen Schlenker nach links und verdeckte das linke Kassenhaus. So standen alle ohne Karte am rechten Haus an. Wir standen in der mittleren Schlange in Sichtweite des Tores, eine linke Schlange gab es nicht, auch nicht, als 5 Minuten vor Toresöffnung das Kassenhäuschen geöffnet wurde. Die Kassiererinnen dort drehten Däumchen. Wir brauchten länger um hineinzukommen, als wenn wir noch schnell eine Karte am linken Haus gekauft hätten, weil die Barcode-Scanner das Einscannen des viel zu kleinen Codes auf der gedruckten Karte nicht hinbekamen. Wer sich traute, an allen Wartenden vorbei zur linken Kasse zu gehen und schnell Geld auf den Tresen zu legen, konnte anschließend sofort durchgehen. Es traute sich nur kaum einer. Auf jeden Fall hatten alle jede Menge Gesprächsstoff über die schlechte Organisation, typisch für die Stadt Hannover.

 

So

08

Mai

2022

MutterSonnenTag

Es ist Muttertag. Das Wetter hat sich zu Sonne entschlossen. Und zu 18 Grad Celsius, schön warm in den Sonnenstrahlen. Wir sitzen mit den Kindern im Garten, der Grill wartet schon.

einige schöne Muttertags-Akeleien
einige schöne Muttertags-Akeleien

Und das ganze Sch...Weltgeschehen einfach mal ausblenden. Aufregen geht ab Morgen wieder.

 

Do

05

Mai

2022

die Kleinen sind da

Tagelang flogen Herr und Frau Blaumeise zum Nistkasten im alten Apfelbaum, wieder in die Beete drumherum, wieder zum Nistkasten. Die Blaumeisenkinder piepsten so laut sie nur konnten und bis etwas im Schnabel landete. Anstrengende Fütterarbeit für kleine Vögel. Aber es hat sich gelohnt.

Blaumeise
junge Blaumeise auf der ersten Gartenerkundung

Der Nachwuchs hat sich nun entschlossen herauszukommen und sich die Welt anzusehen. Aber erst einmal erschöpft ausruhen. Wie praktisch ist da die Rankhilfe für meine Rosen. Und dann nach den Eltern piepsen. "Mama!" "Papa!" "Hunger!"

Blaumeise

"Sag mal, du Mensch, du hast nicht zufällig eine Raupe dabei?"

 

Mo

02

Mai

2022

und schwups - Mai

Der April verflog. Und jetzt ist schon Mai. Komm, schöner Mai und mache ...

Zierapfelmaiblütenrosawolke
Zierapfelmaiblütenrosawolke

Ich wüsste eine ganze Menge, was er machen könnte. So grundsätzlich und global. Aber zunächst einmal macht er mir ganz persönlich, ganz direkt, eine ganze Menge Arbeit. Denn der Garten ruft und er tut das ziemlich laut. Es blüht an allen Ecken und Enden, die Tulpen, die Vergissmeinnicht, unendlich viel Hirtentäschel in jeder freien Ecke, der Löwenzahn. Und eine Etage höher die Johannisbeerbüsche und noch höher die Obstbäume. Im Kirschbaum summen die wilden Bienen, da sind wir sehr froh, stand doch grad in der Zeitung, dass jedes fünfte Bienenvolk über den Winter gestorben sei. Im Buchsbaum mampfen bereits die ersten Buchsbaumzünsler-Raupen und die Blaumeisen schnappen sie sich flugsicher heraus und füttern ihre Kinder damit. Dann piepsen die Kleinen mal eine Weile nicht und die Eltern rufen laut "Komme gleich wieder". Die Kohlmeisen rufen das übrigens auch, die Heckenbraunellen und die Rotkehlchen auch und die Sperlinge tschilpen und, ja, das ist laut. Und an ein Nickerchen im Garten nicht zu denken. Obwohl es uns ganz gut täte, denn das Tanzen in den Mai war ungewohnt und ... spät.

Zierapfel

Dafür laufe ich mit Gartenschlauch und Gießkanne. Die letzte Zeit war sehr trocken und das bisschen Regen, das herunterkam, lange nicht ausreichend. Von einer Dürre im Norden Hannovers schreibt die Zeitung und ausnahmsweise gebe ich ihr einmal Recht.

 

Fr

29

Apr

2022

besser nicht in die Natur gehen ...

... so lange die Luft trotz Sonne so kühl ist wie gerade und so lange die Birken ... und Haselnüsse ...

Birkenblüte über Rapsfeldern
Birkenblüte über Rapsfeldern

Hatschi

 

Do

28

Apr

2022

wenn der Specht

Am Wochenende war eine ganze Menge los. In Hannover das Kirschblütenfest auf der Alten Bult (und es hatte Glück und es regnete nicht), in Münster die Teddybär-Total (endlich nach zwei ausgefallenen Jahren, aber fast ohne ukrainische und komplett ohne russische Beteiligung und ohne Goldener-George-Verleihung). Um es kurz zu machen ... bei beiden waren die Rosebudbears nicht.

einmal rund um Hannover - inzwischen sind die Bäume schon grüner geworden
einmal rund um Hannover - inzwischen sind die Bäume schon grüner geworden

In Frankreich wurde zum zweiten Mal gewählt und wir atmeten sehr auf als Monsieur Macron gewann. In der Ukraine waren der Außenminister und der Verteidigungsminister der USA zu Besuch, vor ihnen waren schon besagter Herr Macron, der britische Premier, unsere Außenministerin, die Ministerpräsidenten von Slowenien, von Tschechien und von Polen, die EU-Kommissionspräsidentin und der EU-Ratspräsident, Herr Roth von der SPD, Frau Strack-Zimmermann von der FDP und Herr Hofreiter von den Grünen bei Herrn Selenskyj zu Besuch. Dass der überhaupt noch zu etwas anderem kommt ... Aber es ist nur ein Gerücht, wirklich nur ein Gerücht, dass diese Reisen als Pauschal-Gesamtpaket mit rundum-sorglos-Schutz und wieder-Zurückkomm-Garantie von der TUI angeboten werden.

Isernhagen ist immer einen Spaziergang wert
Isernhagen ist immer einen Spaziergang wert

Ich finde, die Situation wird immer düsterer und die Befindlichkeiten meines Magens werden deswegen immer schlechter. (Auch ohne die Fahrgeschäfte auf dem hannoverschen Frühlingsfest, wo ... nur mal so am Rande ... jeden Freitag im Dunkeln Feuerwerk ist. Wir finden das schön, aber Hannover diskutiert darüber bis ins Rathaus hinein. Einige finden die Knallerei für die Ukraine-Flüchtlinge unzumutbar ... bei den Syrien-Flüchtlingen war ihnen das noch egal.)

April: blühende Hecken wohin wir schauen und weiße Schäfchenwolken am Himmel
April: blühende Hecken wohin wir schauen und weiße Schäfchenwolken am Himmel

Wir machten deshalb einen langen Spaziergang durch die Natur. Der Raps färbte bereits ein zartes Gelb und dann tauchte der Buntspecht auf.

zwischen Hannover und Isernhagen wohnen die Buntspechte in den alten Bäumen
zwischen Hannover und Isernhagen wohnen die Buntspechte in den alten Bäumen

Buntspechte sind die häufigste Spechtart bei uns. sie sind gar nicht so bunt, mehr Schwarz-Weiß mit ein wenig Rot. Am ähnlichsten sehen ihnen der etwas kleinere 'Mittelspecht' mit seinem fast komplett roten Kopf und der noch kleinere 'Kleinspecht', bei dem das Rot vorne sitzt. Beim Buntspecht ist der Kopf schwarz und hat im Nacken die rote Partie. Buntspechte bauen sich ihre Nisthöhlen selbst, vorsichtshalber immer gleich mehr als eine, immer in weichen Holzstämmen und das Hämmern hört man im ganzen Wald. Sie klopfen auch die Rinde der Bäume nach Larven und Käfern und Insekten ab. Und da sie nicht singen können, locken sie die Partner auch durch Hämmern an, das kann genauso ausdauernd und laut sein, wie der Gesang eines Zaunkönigs. Ältere Weibchen suchen sich durchaus mehr als einen Partner und gründen zwei Familien, in denen die Männchen dann ordentlich zu tun bekommen, während die Spechtmama hin und her pendelt. So geht es auch.

 

Mo

25

Apr

2022

Bautätigkeiten

Wenn der Frühling sein laues Band webt, dann füllen sich in schöner Regelmäßigkeit die Baumärkte und in den Häusern und Wohnungen wird gewerkelt und gemalert und gebohrt und gebaut ... vornehmlich von Männern. Aber vielleicht ist das nur meine subjektive Wahrnehmung, weil bei uns ... wir sind da ziemlich konservativ in der Rollenaufteilung.

Hemmi Harriet Eichhorn und die Schafwolle - der Schlafkobel wird sehr weich und kuschelig
Hemmi Harriet Eichhorn und die Schafwolle - der Schlafkobel wird sehr weich und kuschelig

Bei den bei uns wohnenden Tieren ist ebenfalls das Baufieber ausgebrochen. Hemmi Harriet Eichhorn hat beschlossen, dass ihr Kobel - wer sich erinnern möchte, das ist der Kobel, der vor einem Jahr gebaut wurde - nach Winter und diversen Stürmen dringend renoviert werden muss. Sie schleppte trockene Äste aus den Scheinzypressen und der Hemlocktanne und leider auch Rinde meines schönen weißen Flieders. Dann saß sie vor mir, mit bittend flehendem Blick: Hast du noch so schöne kuschelige Schafwolle? Ja, ich hatte. Aber lass bitte meinen Flieder in Ruhe. Und du musst dafür nicht in mein Wohnzimmer sprinten, ich geb dir die Wolle in deine Pfötchen.

Rotkehlchen
ein großer Sänger

Die Blau- und Kohlmeisen ignorierten Familie Eichhorn und stritten um die Nistkästen, obwohl es doch immer heißt, diese würden nach Fluglochgröße verteilt. Wir haben deshalb extra verschiedene, aber offenbar sind den Meisen andere Kriterien wichtig. Herr Rotkehlchen sang seine Auserwählte an, laut und ausdauernd. Oh wie hat er sie angesungen. Und sie begann den Nestbau, bei Rotkehlchen ist das Frauensache. Dummerweise in unserem Gartenhaus, im Regal, direkt neben den Rasensprengern und dem Rasenmäher. Wir wissen noch nicht, wie wir damit umgehen sollen. 5 Tage Nestbau, zwei Wochen Eier bebrüten, zwei Wochen Nachwuchs füttern. Also fünf Wochen lang keinen Rasen mähen, düngen, sprengen?

 

Sa

23

Apr

2022

der Frühling ist angekommen

und alles blüht.

Fr

22

Apr

2022

Lust auf Hanami?

Um uns herum blühen die Kirschbäume. Im Garten, in der Straße, im Wald - im Hiroshima-Gedenkhain auf der Alten Bult. Am Sonntag wird dort das Kirschblütenfest Hanami gefeiert werden, 110 blühende weiße Zierkirschenbäume, jeder Baum steht für 1000 Opfer des Atombombenabwurfs. Um 14.00 Uhr soll es beginnen, mit Reden, singenden Kindern, Teezeremonie, Origami, Shiatsu, Kampfkunst und noch so einigen japanischen Dingen.

2019 war das Fest wegen Regens ausgefallen, aber wir waren schon Tage vorher bei den aufblühenden Kirschbäumen. 2020 und 2021 fiel es wegen Corona aus, aber im letzten Jahr waren wir da, allerdings erst bei verblühenden Kirschblüten. Beide Male habe ich mich über die frei herumstreunenden Hunde geärgert, nicht angeleint trotz Anleinpflicht, unter den Kirschbäumen trotz der Schilder, die darum bitten die Würde des Ortes zu wahren und die Hunde nicht unter die Bäume zu lassen. Ich habe mich so geärgert, dass ich in diesem Jahr nun nicht mag. Aber wenn Ihr mögt, dann ist der Sonntagnachmittag Euer Termin.

Hannover Alte Bult Kirschblütenfest
Hanami-Impressionen aus 2019

Und Friedenstauben sind in diesen düsteren Zeiten immer gut. Je mehr desto besser.

 

 

Mi

20

Apr

2022

Oster ... Wald

Heute, ist heute wirklich schon der Zwanzigste? Schwupp und zwanzig Apriltage weg? Und Ostern schon vorbei? Im Garten geht es jetzt so schnell, dass wir kaum Zeit haben, alles zu sehen und zu realisieren. Und überhaupt ist heute Mittwoch, aber mir ist eher nach Dienstag. diese freien Montage haben ihre Tücken. Ostern jedenfalls war sehr schön, die Luft war kalt und bloß nicht zum in den Schatten gehen, aber die Sonne war so schön warm, sie reichte sogar schon für einen Sonnenbrand, und der Himmel blitzeblau.

Hannovers Stadtwald Eilenriede - in der Sonne blühen alle Buschwindröschen
Hannovers Stadtwald Eilenriede - in der Sonne blühen alle Buschwindröschen

Wir hatten gefärbte Eier vom Huhn und bunte von den Schokoladenherstellern, Osterzöpfe von der Tochter und einen ausgiebigen Brunch mit der Familie und waren pappsatt hinterher und die Bäuche wölbten sich.

Also gingen wir in den Wald: Osterspaziergang. Noch blühen dort die Buschwindröschen und der Wunderlauch, aber das ist nur noch eine Frage von wenigen Tagen. Der Lauch wird schon gelb und ist nicht mehr so lecker, aber wir hatten ja reichlich und jetzt eine Menge eingefrorene Brötchen.

Hannover Eilenriede Frühling
im Wald ruhig mal nach oben schauen - auch da ist so einiges los

Im Wald war es auch recht sonnig, die Bäume fangen ja gerade erst an mit ihren frischen frühlingsgrünen Blättchen. Schmetterlinge flatterten um uns herum und setzten sich auf den Lerchensporn. In der Ferne klopfte der Specht.

Einige eingewanderte Kirschbäume blühten und jedesmal wenn ich sie sehe, frage ich mich, wie die es in den Wald geschafft haben.

Hannover Eilenriede Frühling
Buschwindröschen - am Lerchensporn sitzt ein Zitronenfalter - oder einfach so

Die Stürme des zeitigen Frühjahrs und die Trockenheit der letzten Jahre haben Opfer gefordert. Besonders bei den Kiefern. Bei nicht nur einer war die Baumspitze abgebrochen und hing von oben hinunter. Ein drunter Durchlaufen ist nicht zu empfehlen. Manche Stämme sind einfach nur durchgebrochen, manche Bäume liegen quer in den Waldstücken. Viel Arbeit für unsere Stadtwaldförster.

Hannover Eilenriede Frühling
große Teppiche weben die Buschwindröschen - und dann sind alle wieder fort

Aber jetzt ist erst einmal Brutzeit für die Vögel und da sollte niemand durchs Unterholz streifen. Und es ist Anleinzeit für die Hunde, nicht vergessen!

 

So

17

Apr

2022

Oster ... Glocken

Narzissen

Pünktlich sind sie in meinem Garten aufgeblüht: Narzissen. Ich mag die weißen am liebsten, weil sie auch in den dunklen Partien so schön leuchten.

Um Mitternacht läuteten die Kirchenglocken. Der Vollmond schien auf uns herunter. Und dann kam der Osterhase vorbei.

Hasen von pixabay

Die Rosebudbears wünschen allen Bloglesern schöne Ostertage, Gesundheit und Frieden.

 

Do

14

Apr

2022

Tage vor Ostern

Diese Tage vor Ostern ... was für Tage.

In die Gartenlaube unseres Sohnes und seiner Freunde wurde eingebrochen, das Fenster aufgehebelt und zerbrochen. Gottlob nichts gestohlen, aber es gab ja auch praktisch nichts in der alten Gartenlaube. Und das, wo es doch gerade losgeht mit Garten herrichten und schön machen. Nun muss repariert werden. Was haben sich die Täter dabei gedacht? Oder vielleicht GAR NICHT?

Krokusse gehören zu Ostern
Krokusse gehören zu Ostern

Das könnte ich jetzt in dieser Vorosterwoche so Vielen entgegen schreien. Was haben sie sich dabei gedacht? Die Kriegsanzettler, die Egomanen, die ... Und was haben sich die dabei gedacht, die die höchste Person unseres Staates nicht in ihrem Land haben wollen? Den Bundeskanzler aber schon. Vielleicht wissen sie nicht, dass nicht er das Staatsoberhaupt ist? Vielleicht überschätzen sie ihre Bedeutung und den Langmut unseres Volkes? Vielleicht denken sie, sie dürften Vorwürfe machen und fordern-fordern-fordern, jedoch ... wir sind nicht in ihrer Schuld und tun trotzdem viel. Vorwürfe können zum Bumerang werden.

Krokusse

Im Fernsehen läuft derweil die Passionsgeschichte. Jesus Weg vom Besuch in Jerusalem, dem Essen mit den Jüngern, Judas Verrat, der Verurteilung und dem Kreuzigungsweg bis zu seinem Tod am Kreuz. Modern aufgemotzt, mit Schlagern (darf man "Schlager" zu diesen Songs sagen? Ein wenig von Mark Forster, ein wenig Sarah Connor, ganz viel Andreas Bourani, als Sahnestück Xavier Naidoo - DER Xavier Naidoo, den ich mal toll fand und der dann ... no go), ein leuchtendes Kreuz wird tatsächlich durch Essen getragen, Live (aber mit vielen Einspielern, alle zwei Jahre alt und noch ohne MuNaSchu, also eigentlich fast nur Einspieler auf Riesenleinwand und Gil Ofarim als Jünger, auch ein no go, aber sonst hätten die Einspieler neu gedreht werden müssen), Alexander Klaws ist der Jesus. RTL rechtfertigt das Format damit, dass nicht einmal mehr die Hälfte der Deutschen Bevölkerung in einer der Kirchen sei, den übrigen müsse die Geschichte nahe gebracht werden. So, dass sie es auch verstehen. Aha. Und dass in den Niederlanden die "Passion" seit Jahren der Burner überhaupt sei. Ich gab eine Chance und schaltete ein.

Krokusse wie sie in meiner Kindheit auf dem Rasen des Nachbarn standen
Krokusse wie sie in meiner Kindheit auf dem Rasen des Nachbarn standen

Und dann begrüßte uns Thomas Gottschalk mit den Worten: "Egal ob sie gläubig sind oder bereits aus einer der Kirchen ausgetreten sind." Da ging mir schon alles quer. Als dürfe man nur dann Christ sein und gläubig, wenn man auch ein Kirchenmitglied ist. Ich glaube, dass auch von den nicht-Kirchenmitgliedern nur sehr, sehr wenige Menschen Atheisten sind. Oh, Jesus Christ Superstar. (In diesem Musical  Rockoper hat 2014 übrigens auch Alexander Klaws den Jesus gespielt und dafür Auszeichnungen erhalten. Das wird ihm dieses Mal nicht passieren.)

 

Mo

11

Apr

2022

die Ersten

April, April, oh ja, der macht, was er will.

ein Tagpfauenauge auf Schneestolzblüten
ein Tagpfauenauge auf Schneestolzblüten

Hagel zum Beispiel. Am Samstag traf uns ein Hagelsturm aus Richtung Norden, die Körner lagen aufgetürmt an der Haustür und den Fenstern. Um uns herum wurde es weiß, als habe es geschneit. Der Hagel verstopfte die Regenrinnen, das Schmelzwasser lief einfach über. Niagarafall.

 

Dann schien wieder die Sonne. Nicht ganz so schön sonnig, so schön warm wie im März. Und nicht lange. Aber das kann ja noch werden. Im März waren schon die ersten Schmetterlinge unterwegs und wir waren entzückt. Ich hoffe, sie haben sich beim Hagel gut versteckt.

Tagpfauenaugen überwintern in Ritzen, bei Sonne kommen sie heraus
Tagpfauenaugen überwintern in Ritzen, bei Sonne kommen sie heraus

Fr

08

Apr

2022

geschafft

Der Tag ist mal wieder überstanden. Gestern schickte uns Petrus gegen Mittag einen satten Sturm, angeblich Windstärke 6, aber die Böen fühlten sich mehr nach 8 an. Und Regen, jede Menge Regen, soviel Regen, dass die Regenrinne überlief. Ja, der Garten braucht das nach dem trockenen März, aber ich war nass bis auf die Unterhose, der Regenschirm klappte - zack - um und die vorher schön geföhnten Haare waren klatschnass -  und das brauchte ich nicht. Und dann schien wieder die Sonne. Und ich tropfte.

#sehnde stones, gefunden an der Berggarten-Mauer
#sehnde stones, gefunden an der Berggarten-Mauer

Gestern war der siebte April, ein Tag, den ich jedes Jahr von neuem fürchte. Im Kopf ist der Gedanke, schon beim Aufwachen, was wohl Schlimmes passieren könnte. Die Familie bekommt die Anweisung, schön vorsichtig mit Allem und überhaupt zu sein, obwohl das natürlich Quatsch ist, wenn das Schicksal zuschlägt, hilft das gar nichts. Wenn wir dann unbeschadet ins Bett gehen und der Tag vorbei ist, atme ich erleichtert auf. Am siebten Apriltag sind vor vielen Jahren mein Vater und Jahre später meine Schwiegermutter gestorben, das war vielleicht Zufall, aber das verzeihe ich diesem Tag nicht.

Wenn ich dann so ein schönes Herz finde, ist das wie ein Trost aus einer anderen Welt.

 

Mo

04

Apr

2022

Allium und die Buschwindröschen

Ramp. Ein Vertreter der Familie Allium. (Allium = Zwiebel = Lauch) Ramps wachsen an der Ostküste der USA, wild in den Wäldern. Ramps sind anders als Bärlauch, anders als Berliner Lauch, irgendwo dazwischen. Sie werden gerne mit der Zwiebel geerntet und geputzt und gegessen, eine Gemüsebeilage. In den USA sind inzwischen alle ganz wild darauf, denn die Restaurants haben sie für die Feinschmeckerküche entdeckt. Es gibt Ramps in den Supermärkten zu kaufen und über Etsy.

Die Naturschützer dort haben Alarm geschlagen, dass es bald keine mehr gäbe, wenn alle so viel ernten. Und essen.

Und ich kann nur sagen: Hei, kommt nach Hannover, in die Eilenriede, wir haben ganz viel Allium und wären froh, wenn der Lauch ausgerottet würde. Unsere Restaurants verwenden zwar Bärlauch, aber das hannoversche Gewächs, Berliner Lauch oder Wunderlauch genannt, hat dort noch keine Lobby. Schade, wirklich schade. Denn unsere Naturschützer haben Alarm geschlagen, dass es bald keine Buschwindröschen mehr gäbe, wenn wir nicht viel ernten ... ääh ... ausreißen.

Buschwindröschen
Buschwindröschen

In der Eilenriede ist der Berliner Lauch knapp vor dem Aufblühen. Dort blühen nun auch die Buschwindröschen, wunderschön, weiß. Aber ihre Flächen schrumpfen, weil der Berliner Lauch sie verdrängt. Wir waren zum Lauch-Sammeln, unter den grinsenden Blicken der Spaziergänger, und haben einen großen Korb Berliner Lauch mitgebracht, einfach aus dem Boden gezogen, mit Zwiebel und Stiel. Nur hinterher, da sah man gar nicht, wo wir das getan hatten. So viel Lauch wächst dort und die Buschwindröschen werden immer weniger.

Buschwindröschen

Und dann stand ich da mit meinem vollen Lauch-Korb. Gut waschen, die Erde und die Wurzeln entfernen, dann hält er sich einige Tage in einer Vase. Und dann Brötchen backen. Und Blätterteigschnecken. Und ... vielleicht ein Pesto?

Buschwindröschen

Der Frühling macht Pause. In der Nacht auf Sonntag hatten wir MINUS FÜNF Grad Celsius über Stunden und dabei läuft doch schon der Strudel im großen Brunnen. Die Zuleitung war dick vereist, aber er lief. Die Sonne kam am Sonntagmorgen passend zum Hannover-Marathon heraus und taute alles wieder auf. Die Läufer trugen lang, Mütze und Handschuhe und lange Ärmel, aber es gab auch kurze Hosen und Armfrei-Shirts. Und dazu dann Handschuhe. Die Temperaturen blieben einstellig und am Nachmittag schneeregnete es. Da aber war wohl auch der letzte Marathonläufer wieder zu Hause.

 

Fr

01

Apr

2022

Oh Petrus

Eigentlich wussten wir, was in der Nacht kommen würde, aber so richtig daran geglaubt ... haben wir das?

Morgens jedenfalls wachten wir in eine weiße Winterwelt auf. Der Schnee lag dick auf jedem Blatt, jedem Stab, jedem Zweiglein, jedem Laut. Wir schippten Schnee, das erste und einzige Mal (hoffentlich) in diesem Winter, der eigentlich doch schon vorbei ist. Ach Petrus, musste dieser Aprilscherz sein?

Schnee in Hannover - die Rosenkugel misst die Menge - und Hemmi sucht Nussverstecke
Schnee in Hannover - die Rosenkugel misst die Menge - und Hemmi sucht Nussverstecke

Familie Hemmi kam geschlossen zum Frühstück und nahm gleich eine Nuss mehr als sonst. Den Hemmi-Kindern schien der Schnee zu gefallen, so schöne weiche Haufen zum Nussverstecken. Dass sie dabei nass wurden - egal. Nach dem Tauen des Schnees werden die Nüsse einfach so auf Rasen und Farn liegen - egal. Die wilde Jagd tobte über den Rasen, durch die Bäume, der Schnee rutschte von den Ästen - die Vögel flohen zeternd ins Vogelhaus.

Schnee in Hannover

Am Abend war nicht mehr sehr viel weiße Pracht übrig. In der Nacht auf Sonntag soll die Temperatur mächtig ins Minus gehen, da hätte ich den Schnee gerne noch behalten. Als schützende Decke.

Was allerdings die Hannover-Marathon Läufer zum zurückgekehrten Winter sagen werden ... Handschuhe und Mütze wären wohl nicht übel. Sonntagmorgen ist der Startschuss. Und wisst Ihr, wer nicht da sein wird? Richtig. Der Oberbürgermeister. Seine Vorgänger im Amt haben immer angefeuert. Und, nein, das ist kein Aprilscherz.

eine dicke Schneedecke - und die Gartenliege ist gerade nicht sehr verlockend
eine dicke Schneedecke - und die Gartenliege ist gerade nicht sehr verlockend

Apropos. Hannover war wieder scherzfrei, obwohl ich schon gedacht hatte ... Diese Meldung in der Zeitung, dass die Ukraine-Flüchtlinge, die in den Messehallen auf Feldbetten untergebracht wurden, als erstes eine Rechnung für die Kosten akzeptieren mussten. Da habe ich gedacht, das sei er, der April-Scherz. Aber nein, es war die Bürokratie in Hannover. Damit sie es dem Sozialamt in Rechnung stellen können, sagen sie. Hannovers Stadtverwaltung.