Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 08.08.2020

 

das Un-Wort des Tages:

Ungleichberechtigung

darüber klagen Hannovers Möbelhäuser, die wegen Corona nur auf 800 qm wieder öffnen dürfen - April 2020

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Was für Zeiten

Was für Zeiten. Der Mai steht vor der Tür und wir tanzen nicht hinein. Also wir tanzen schon, aber nur zu zweit und ganz leise bei einem Glas Wein. Schließlich beginnt der Wonnemonat.

Hannover Herrenhausen Berggarten Schmuckhof
Frühling hinter dem Bibliothekspavillon im Berggarten Hannover-Herrenhausen

Was für Zeiten. Das Sch...virus ist immer noch da und immer noch ansteckend und immer noch lebensbedrohlich. Wir haben die Ansteckungen derzeit einigermaßen im Griff, aber immer noch keine Medikamente oder ein Serum dagegen. Trotzdem benehmen sich jetzt alle so, als sei die Pandemie vorüber - oder das 'vorüber' in Sicht. Und klopfen sich auf die Schulter, wie gut wir in Deutschland das hinbekommen haben. Haben wir aber noch nicht und das Diskutieren um Sommerurlaube und Öffnen von Spielplätzen und Theatern und Schulen und Shoppingmalls und Möbelhäusern und Freibädern .... und ... ist gerade so das allerletzte. Und so nebenbei wird unser alter Oberbürgermeister vom Vorwurf der Veruntreuung unserer Steuergelder freigesprochen und man kann sich vor lauter Sch...virus darüber noch nicht mal richtig aufregen.

Hannover-Herrenhausen Berggarten
Bunte Beete im Schmuckhof

Was für Zeiten. Wir alle tragen jetzt Maske, industriell gefertigte und handgenähte mit Osterhasen drauf und eierlegenden Hennen. Ich hätte aber auch noch Teddybären, Weihnachtsmänner und Tannenbäume, Sterne, Blumen, Hexen und Totenköpfe (ach nein, vielleicht besser doch nicht) im Stoffefundus. Damit also zum Einkaufen fahren, auf dem Parkplatz noch im Auto antüdeln, in Geschäft eins (Supermarkt) gehen, also Schlangestehen bis einer der abgezählten Einkaufswagen frei wird, allerdings fehlt der Securitymitarbeiter, der letzte Woche noch die Griffe desinfizierte. Dann um die Ecke in Geschäft zwei (Drogerie) gehen, auch da einen abgezählten Einkaufswagen ergattern und mit Abstand hinein, aber hei, warum drängelt sich da ein Mann ohne Wagen an allen vorbei und hinein? Ach so, der Markt spart sich jetzt die Security, deshalb. Wieder ins Auto  und zum Biomarkt fahren, aber damit eigentlich bewegen wir uns autofahrend mit Maske im Gesicht im rechtsfreien Raum, denn die Straßenverkehrsverordnung kennt kein Sch...virus und Maskenpflicht. Aber Maske ab und mit kontaminierten Fingern auf Parkplatz zwei eine neue aufziehen? Nein, lieber der Willkür der Entscheidungsfreiheit unserer Polizei vertrauen (darauf beruft sich die niedersächsische Landesregierung). Bei Pech, bzw. polizeilichem Misstrauen werden 60 Euronen Bußgeld fällig. Aber das ist uns die Gesundheit doch wert, oder?

Hannover-Herrenhausen Berggarten
starke Farben bei Tulpen und Kaiserkronen

Was für Zeiten. Wir dürfen wieder in die Herrenhäuser Gärten. Nicht in die Gewächshäuser, nicht in die Grotte, nicht in den Irrgarten. Warum eigentlich nicht in den Irrgarten? Da geht doch sowieso keiner freiwillig rein. Und in den Eingangs-, Kassen- und Shopbereich nur mit Maske. Ich weiß noch nicht, wie ich das mache, das Auf-Ab-der-Maske beim Rein- und Rausgehen, denn wer will schon damit durch den Garten schlendern, mal sehen. Aber ich freue mich schon auf die Blütenpracht. Und habe deshalb in alten Fotos gestöbert und mir die Frühlings-Tulpen-Fotos des vorletzten Jahres herausgesucht. Da müsst Ihr nun durch.

Hannover-Herrenhausen Berggarten
persische Mitglieder der Familie Fritillaria (=Kaiserkronen)

Was jetzt auch offen ist, das sind Stadtpark und Tiergarten. Stadtpark, weil, da blüht es auch wie verrückt, da war es noch nie so richtig voll und Mindestabstand überhaupt kein Thema, nicht einmal auf der großen Wiese, aber ohne Toilettenmöglichkeit. Und jetzt fragt bitte nicht, wie das in Herrenhausen ist mit den Klos. Der Tiergarten hat sowieso keine. Zur allergrößten Not gibt es genügend Bäume. Dort und hier.

Hannover-Herrenhausen Berggarten

Was für Zeiten. Wir lesen Zeitung, die amerikanischen Zeitungen und CNN und reiben uns verwundert die Augen. Denn Amerika, damit ist die USA gemeint, hat Deutschland entdeckt. Als Vorbild! War nicht immer US-Amerika unser Vorbild? Der amerikanische Traum? Und jetzt träumen sie dort von Deutschland, von unserem Gesundheitssystem und niedrigen Sterberaten. Und von unserer Bundeskanzlerin, die sie jetzt gern im Weißen Haus hätten statt dieser Witzfigur mit den Reinigungsmitteln. Aber jedes Land muss die Suppe, die es sich eingebrockt hat, selber auslöffeln. Wir Deutschen haben das schmerzlich lernen müssen ...