Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 19.10.2020

 

das Un-Wort des Tages:

Ungleichberechtigung

darüber klagen Hannovers Möbelhäuser, die wegen Corona nur auf 800 qm wieder öffnen dürfen - April 2020

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

kalte Füße

Sämtliche Newskanäle liefern sich gerade einen Wettkampf um die besten Hitzetipps. Denn - oh, wie warm.

Tipps wie: Verdunkeln Sie Haus und Wohnung. Lüften erst wenn es draußen kühler ist. Bettwäsche und Nachtzeug im Kühlschrank aufbewahren - aber wer hat da schon genug Platz? Nicht zu kalt duschen, nicht zu kalt essen, weil der Körper sonst gegensteuert - aber was ist zu kalt?

Allerdings - meine Küche bleibt kalt. Zum einen mag ich bei Hitze sowieso nie viel essen und angesichts der Corona-Frustpfunde sollte ich auch nicht viel essen, zum anderen finde ich Salate und Antipasti mit Ciabatta sehr lecker - und nein, das backe ich nicht selbst. Dazu gibt es kalte Puten- oder Hähnchenbrust, gegart im Crockpot/Slowcooker. Der wird sowieso nicht so heiß wie ein Backofen und vor allem braucht er nur eine Steckdose. Die kann auch auf Balkon oder Terrasse sein. Da entsteht dann (im Schatten und bitte nicht in praller Sonne) das Abendessen fast ganz von allein, während Frau mit den Füßen im Planschbecken hängt ...

Herrenhausen Großer Garten Sondergärten
der Große Garten in Herrenhausen: Wasser gibt es auch in den kleinen Sondergärten - Rasengarten und Barockgarten

Ob unsere Kurfürstin Sophie wohl auch ihre Füße in kühlende Wasserbecken gehalten hat? Oder sich unter die große Fontäne gestellt hat? Wie hat sie sich abgekühlt, noch dazu in einer Zeit, die nicht gerade für legere Kleidung bekannt war? Oder für das eifrige Nutzen von Wasser? Sophie, das ist die 'Mutter' unseres Großen Gartens in Herrenhausen, das ist die, die aus den ersten zarten Gartenanfängen des Schwagers etwas machte, die die mit Leibniz ..., die ...

Hannover Herrenhausen Großer Garten kleine Fontäne
eine von vier kleinen Fontänen im Großen Garten - und wunderschön bepflanzte Kübel - Muskatellersalbei, Fächerblumen, Petunien - ein Paradies für Insekten

Sophie wurde 1630 in den Niederlanden geboren. Ihre Mama war eine Tochter des englischen Königs Jakob I. Der Papa war Kurfürst der Pfalz (gewesen) und einige Monate lang König von Böhmen, bis der 30jährige Krieg ... Die Familie wohnte dann in den Niederlanden. Sophie wurde zum Aufwachsen in eine Adelsfamilie nach Leiden gegeben. Als sie zwei Jahre alt war starb der Papa. Es gab Pläne sie mit dem späteren Karl II. von England zu verheiraten, dass das nichts wurde, war meiner Ansicht nach ihr Glück. Soo viele Liebschaften und uneheliche Kinder Karls ... Mit 20 zog sie als babysittende Tante zu einem der älteren Brüder nach Heidelberg, mit 28 heiratete sie unseren hannoverschen Ernst August. Da galt sie schon als 'alte' Frau. Sophie hatte übrigens 12 Geschwister, von denen die meisten durchaus älter wurden und Gräfinnen oder Äbtissinnen oder britischer Admiral oder Reiteroberst oder Kurfürst oder Pirat ...

Großer Garten Hannover Herrenhausen Inselgarten
noch einer der Sondergärten: der Inselgarten mit viel, viel Agapanthus und wunderbaren Seerosen - und mit Fischen

Ernst August war damals gar noch nicht so hannoversch, seine älteren Brüder regierten (nacheinander) das Fürstentum Calenberg mit dem Mittelpunkt Hannover vom alten Leineschloss aus. 1662 wurde Ernst August Fürstbischof von Osnabrück, was heißt er war gleichzeitig protestantischer Bischof (ja das ist etwas seltsam) und Regent des Osnabrücker Landes und hatte so sein Einkommen. Sophie zog von Hannover erst auf die Burg Iburg um und dann 1673 ins neu gebaute Osnabrücker Schloss. Dort legte sie den Garten an, offenbar mit viel Freude und einem Wasserbecken in der Mitte. Sie hatte so schöne Gärten gesehen, in den Niederlanden, auf Reise in Italien 1664/65, und dann, kurz bevor sie Osnabrück wieder verlassen musste, in Versailles. 1679 erbte Ernst August das Fürstentum Calenberg und es ging zurück nach Hannover. Sophie hatte inzwischen 7 Kinder, ihr Mann eine feste Mätresse und sie stürzte sich auf den nächsten Garten.

Hannover Herrenhausen Großer Garten Sondergärten
der Rokokogarten hat kein Wasserspiel, dafür einen geflügelten Hermes

Und während der Osnabrücker Schlossgarten zerbombt, zerstört und völlig umgekrempelt wurde, versucht Hannover in Herrenhausen einen möglichst Sophie-originalen Garten zu erhalten/ wieder herzustellen. Dazu gehört das Gartentheater, in dem Veränderungen der letzten Jahrzehnte zurückgebaut wurden, dazu gehört die Wasserkunst, ein Gebäude von 1860 mit Wasserrädern und Pumpen, die gerade restauriert werden, und die Wasser in den Garten pumpt und die vielen Fontänen und Wasserspiele antreibt. Also - Gelegenheit für ein kühles Fußbad hätte Sophie schon gehabt.