Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 25.09.2020

 

das Un-Wort des Tages:

Ungleichberechtigung

darüber klagen Hannovers Möbelhäuser, die wegen Corona nur auf 800 qm wieder öffnen dürfen - April 2020

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Sirenen

Was wir so alles hinter uns haben ... Den Teddybärtag am 9ten September, an dem wir nach einem fabelhaft sonnigen Vormittag dann doch wegen Regens am Nachmittag drinnen gesessen und drinnen gegessen haben. Und die Bären guckten traurig in den nassen Garten. Dabei sind sie doch fein raus in diesen Sch...viruszeiten und müssen sich um Ansteckung keine Gedanken machen.

Eichhörnchen sind wasserscheu und nasser Rasen ist wirklich nicht ihr Ding.
Eichhörnchen sind wasserscheu und nasser Rasen ist wirklich nicht ihr Ding.

Hannover hat jetzt eine Höchstmarke an akut Infizierten erreicht: 315. Das sind mehr als bei der erste Viruswelle im Frühjahr. Allerdings liegen nur 7 Erkrankte im Krankenhaus und nur 3 in Intensivbehandlung. Der einzige Lichtblick. Ach es ist einfach zum ... Ja, genau das.

Eichhörnchen
"Hast Du gesehen, Mensch? Alles ist nass. Mein Frühstück heute bitte auf der Terrasse."

Gestern Morgen wachten wir bei wolkenlos blauem Himmel und kalter Luft auf. Alles war frisch gewaschen und tropfte noch vor sich und dann kam Hemmi Hamilton Eichhorn und holte sich sein Frühstück ab. 'Ja, danke, eine Nuss wäre angenehm - und etwas Sonnenblumenkerne. Ach Kaffee ... Nein, lieber nicht. Aber ein Schlückchen Wasser aus der Brunnenschale. Und ... Könnt Ihr den Rasen nicht abtrocknen? Das ist ja - igitt - nass. Wie soll ich denn da meine Nüsse vergraben?'

Kletterrose 'New Dawn'
noch blüht 'New Dawn'

Gestern sollte auch Probealarm sein, aber irgendwie war er dann doch nicht.

Das Radio berichtete zwar darüber, machte aber aktiv nicht mit. Ich meine, man sollte doch so tun, also ob wirklich Alarm ist, auch wenn alle wissen, dass es eine Probe ist, denn sonst ist es doch keine Probe, oder?

Das Erste und Zweite Programm im Fernsehen hatten NICHTS, kein Hinweis, kein Laufband.

Die Smartphone-App hatte Verspätung, da wäre eine Giftwolke, also nur so als Beispiel, das AKW Grohnde ist ja gar nicht so weit weg, also eine Giftwolke wäre da schon über uns hinweg gezogen gewesen. Schon längst.

Eigentlich hatten wir ja Sirenen erwartet. Sirenen kenne ich noch gut aus meinen Kindheits- und Jugendjahren auf dem Dorf. Meistens bedeuteten sie, dass die Freiwilligen Feuerwehrleute schnellstens ausrücken mussten.

Manchmal aber gab es Samstags eine Probe mit allem was möglich war: Anschwellen und Abschwellen der Heule und Dauerton und Unterbrechung und dann kombiniert. Gestern, hier, in Hannover, NICHTS. Hannover hat seine Sirenen nämlich abgebaut, angeblich um die ältere  Bevölkerung (was bedeutet ältere? und warum?) nicht zu schrecken, aber ich könnte wetten weil sie Geld sparen wollten. Bei Bedarf würde man mit Lautsprecherwagen durch die Straßen fahren. Als wäre das nicht genauso ein Schreck. Und ... eine Giftwolke ... Wer wäre schneller?

Vielleicht sollten sie das mit den Lautsprecherwagen einmal ausprobieren. Und vielleicht doch lieber wieder Sirenen nehmen?

Fuchsienblüten im Morgentau
Fuchsienblüten im Morgentau

Heute Morgen war es dann wieder herbstlich kühl, aber dann kam die Sonne und es wurde ein schöner Spätsommertag. Abgesehen von der Erinnerung an die Geschehnisse in New York vor 19 Jahren. Diese Erinnerung, die eigentlich weit weggepackt ist, von so vielem akut wichtigerem überlagert, für die aber ein kleiner Anstoß reicht, um wieder präsent zu werden. Damals, die Kinder in der Schule, der Anruf des besten-Ehemannes-forever 'Schalt den Fernsehapparat an', und das Flugzeug verschwand hinter dem Turm und kam nicht wieder zum Vorschein. Und das war echt, das war in dem Moment des Schauens, das war so viel Leid und Grauen. Und die Welt änderte sich.

Das erschreckt mich. Nicht die Sirenen eines Probealarms.