Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

das Un-Wort des Tages:

Vereinkleiden

Eine Aktion des Senders ffn, in der es um neue Trikots für Sportvereine geht - August 2019

 

 

  letztes Update am 20.11.2019

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

noch mehr schwimmt auf dem Maschsee

Wir zum Beispiel. Wir haben es getan und eine Maschseerundfahrt gewagt.

Um es gleich zu sagen: Wer die Rundtour über den Vierwaldstätter See per Schaufelraddampfer kennt ... oder mit der Barkasse durch den Hamburger Hafen geschippert ist ... Maschsee ist etwas völlig anderes. Der Maschsee bietet eine "Rundfahrt Light", garantiert ohne Seekrankheit und Berge, aber mit 50 Minuten Abschalten, ins Grüne schauen und zur Ruhe kommen.

Hannover Maschsee
Mit dem Tretboot über den Maschsee - Blick auf das Ostufer

Die Maschseeflotte besteht aus 4 Booten. Der "Deutschland" mit Kabine und überdachtem offenem Teil aus dem Jahr 1958, der "Niedersachsen" mit Partyausstattung (1960), der "Hannover" mit offenem Deck (1964) und, klimatechnisch völlig auf der Höhe der Zeit weil mit Solarantrieb, der "Europa", einem modernen Katamaran mit viel Edelstahl und Glasdach.

Hannover Maschsee Maschseeflotte
Blick vom Heck der "Europa" zum Nordufer - der Kapitän schaut zum Südufer - die "Niedersachsen" kreuzt den Weg

Wir starteten zur vollen Stunde an der Nord-Ost-Ecke des Sees, der Anlegestelle "Fackelträger".

Der Fackelträger, eine viereinhalb Meter große Bronzefigur, wurde 1937 auf die bereits seit der Einweihung des Sees 1936 vorhandene 18 Meter hohe Säule montiert. Der schaffende Künstler soll damals unter dem Eindruck der Olympischen Spiele in Berlin gestanden haben, vor allem des olympischen Feuers, das mit Fackeln aus Griechenland herangetragen wurde und die Pose der Figur soll von antiken Vorbildern in Athen kopiert sein. Er soll auch Andeutungen zum Freimaurertum in der Figur versteckt haben (deshalb dauerte es Monate bis sie auf die Säule durfte). Das Ganze, wie überhaupt der Maschsee und alles was so drumherum steht, soll Nazikunst sein. Wurde vielleicht deshalb die Vergoldung 1982 braun übermalt?

Vom selben Künstler stammen auch der Fischreiter, das ist der kleine Junge auf dem Maschseekarpfen, der am Ostufer unweit der Säule steht, und der goldene Putto auf dem Musikpavillon an der Nord-West-Ecke des Sees.

Hannover Maschsee Fackelträger Katamaran
Maschsee mit Fackelträger, Fischreiter und "Europa"

Der Katamaran wartete bereits und wir fanden noch Platz auf dem kleinen offenem Heck. Der Vorteil des Solarantriebs ist, dass er fast geräuschlos funktioniert und das Boot sanft über das Wasser gleitet. Die Dachkonstruktion gibt auch etwas Schatten, das ist wichtig für sonnenempfindliche Menschen wie mich. Die Fahrkarten kauft man beim Kapitän. Kaffee und Tee und kühle Getränke und Schokoriegel auch. Er muss dazu sein Cockpit verlassen, dann fährt das Boot eben alleine, es kennt ja die Strecke. Es kann sogar alleine anlegen - fast.

Für uns ging es am Ostufer entlang, am Fischreiter vorbei, am NDR und diversen Schulen. Unter den Ufer-Kastanien standen die Zelte und die Fresstempel des Maschseefestes. (Also einige, der Rest stand am Nordufer und am Anfang des Westufers. Trinken und Essen hält auch das Maschseefest zusammen.) Die Enten nahmen schon mal unsere Verfolgung auf.

Hannover Maschsee
alternative Fortbewegungsmittel für die etwas andere Rundfahrt am Ostufer

Erster Halt: Ostufer, etwa auf halber Strecke beim Pier 51 bei der Yachtschule. Der Blick zum Nordufer war gut. Palmen, Musikpavillon, das große Hotel.

Zweiter Halt: Ostufer, fast am Ende, an der Löwenbastion mit den großen Kastanienbäumen. Zum Maschseefest ist die Bastion fest in der Hand von Musik und Bier. Die namensgebenden Bronzelöwen schauen vom See aus auf die Rückseite des Engesohder Friedhofs, also wollten sie an Halloween brüllen: "Bleibt bloß dort."

Für die Standbilder der Bastion wurde noch ein zweiter Entwurf eingereicht: zwei große Krokodile aus Sandstein. Sie gefielen der Stadtführung zwar nicht, aber dem Dollberger Unternehmer Greiser. Er ließ sie 1934 für sein Fabrikgelände anfertigen. 1965 kamen sie in den Besitz von Erich Cordes, der sie vor sein Haus in der Lindemannallee in Hannovers Südstadt stellte.

Hannover Maschsee
die Löwenbastion vom Wasser aus

Dann ging die Fahrt in einem großen Bogen am Südufer vorbei auf die Westseite des Sees. Am Südufer liegen das Strandbad und der Sportclub, eine beliebte Location für Sommerfeste der Highsociety Hannovers. Dann kam die Kurve zum Westufer und zum

Hannover Maschsee
das Südufer mit Strandbad und den weißen Zelten des Sportclubs - Bänke an der Maschseequelle - und ein Blick auf die Leine

Nächsten Halt: Maschseequelle. Das ist eine Pumpen- und Filterstation und "Quelle" ist der Ausfluss dazu in den See. Denn der ist künstlich angelegt und das Wasser musste aus der Leine hineingepumpt werden. Die Leine fließt gleich hinterm Westufer entlang, hinter einem Deich aus dem ausgebaggerten Erdreich beim Seebau.

Auch heutzutage muss der Wasserverlust durch Verdunstung ausgeglichen und der Wasserpegel immer wieder angehoben werden. Dafür gibt es eine neue Anlage an den Ricklinger Kiesteichen, auch 'um die Ecke', mit einer 800 Meter langen Leitung in den See. Ihr Grundwasser füllt den Maschsee auf, denn das Leinewasser ist zu schlammig.

Hannover Maschsee
das Westufer mit Fährhaus (ganz links) und vielen Bootshäusern für Ruderer und Segler - im letzten Abschnitt tobt das Maschseefest

Wir schipperten das Westufer nordwärts entlang, um eine langgestreckte Halbinsel herum. Und Hannovers Schwäne begleiteten uns. Die Schwalben versuchten im Tiefflug über den Wasserspiegel etwas Essbares zu fangen. Von hier aus war der Blick über den See auf das Neue Rathaus hinter den Baumreihen besonders fotogen.

Vierter Halt: Fährhaus, fast gegenüber vom ersten Halt. Das Bootshaus der Stadt Hannover ist der Heimathafen für die Maschseeflotte, daneben sind u. a. das Schülerbootshaus und der Frauen-Ruderclub mit vielen, vielen Ruderbooten.

Und dann waren wir schon wieder am Nordufer angelangt, am Musikpavillon und den schönen Palmen.

Maschsee Hannover
der Putto auf dem Musikpavillon schaut den Booten entgegen - Schwanenwolken am Himmel - Haltestelle Nordufer unter Palmen - Blick auf das Neue Rathaus

Den Rest der Rundfahrt am Nordufer entlang bis zum Fackelträger sparten wir uns. Seeluft macht hungrig.