Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

das Un-Wort des Tages:

Petitenten

aus dem ARD-Tagesthemen-Interview zum Matheabitur mit Hamburgs Schulsenator: "Wir haben (...) mehr Petitenten online als Menschen die (...) mitgeschrieben haben." - 06.05.2019

 

 

 

  letztes Update am 27.05.2019

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

und es wurde April

Das ging wieder schnell. Schwupp ist April, Ostern steht vor der Tür und passend dazu blühen überall in Hannover die Osterglocken auf.

Wir hatten ein ganz fabelhaftes Wochenende mit einem sonnigen Samstag, an dem das Thermometer auf Grillen stand (und es dementsprechend von den Terrassen rundherum roch) und mit einem sonnigen Sonntag, an dem das Thermometer allerdings auf "Tee - heiß" stand, der aber gern eine Stunde länger hätte sein können.

blaue Scilla und gelbe Narzissen - perfekt
blaue Scilla und gelbe Narzissen - perfekt

Denn wir mussten die Uhren ja wieder auf Sommerzeit vorstellen, obwohl alle doch diese Hin- und Herstellerei ziemlich satt haben. Und wenn ich richtig interpretiere auch einschließlich des Präsidenten der Europäischen Kommission. Aber genauso lange wie es dauert, etwas einzuführen, genau so lange - und länger - viel länger - dauert es, etwas wieder abzuschaffen.

Die Briten sind ein Paradebeispiel dafür. Sie haben so lange gebraucht, um in die EU aufgenommen zu werden und ihre Sonderkonditionen auszuhandeln und brauchen jetzt soo lange, um wieder zu gehen. Und wie bei der Uhrenumstellerei warten wir alle sehnlichst darauf, dass sie es endlich gebacken bekommen.

Aber wißt Ihr, was ich glaube? Heute, am 1. April, wird Frau May zur EU kommen und sagen:

April, April

 

Und übrigens halte ich den Tower of London immer noch für eine gute Lösung ...