Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

das Un-Wort des Tages:

Vereinkleiden

Eine Aktion des Senders ffn, in der es um neue Trikots für Sportvereine geht - August 2019

 

 

  letztes Update am 22.09.2019

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Kultur und so

Die Worte "Hier Jetzt Alles" aus meinem letzten Blogpost bedürfen einer Erklärung  - sagt die Familie. Ein Nicht-Hannoveraner verstünde sie nicht. Also gut.

 

Unsere Stadt bewirbt sich darum die 'Kulturhauptstadt Europas 2025' zu werden. Obwohl es eigentlich heißen müsste 'Kulturhauptstadt der EU-Länder', denn nur Städte der EU-Mitgliedsländer dürfen mitmachen. (Und die englischen/nordirischen/schottischen Städte sind nun alle eingeschnappt - mimimi.)

Kulturhauptstadt = die Stadt, die die kulturellen Gemeinsamkeiten der europäischen Idee (womit die kulturelle Vielfalt sowie Gemeinsamkeiten der EU-Länder und das gegenseitige Verstehen gemeint sind) unter den zahlreichen Bewerbern um diesen Titel mit dem besten Programm umsetzt.

 

Warum bewerben sich jedes Jahr wieder so viele Städte darum? Weil es Geld bringt, nette Fördermittel der EU (derzeit 1,5 Mio Euro), und weil die Stadt ihr Image aufpolieren kann, was Werbung für die Stadt ist, was sich in Tourismus niederschlägt und auch wieder Geld bringt. 

Wichtig im Wettbewerb ums Geld ist ein guter Slogan. Hannovers Slogan lautet

HIER JETZT ALLE

und lässt viel Interpretationsspielraum. Auch für Eichhörnchen.

Er sei die Definition von Nachbarschaft, heißt es. (Mit Gendersternchen und Binnen-I.) Leuchtturmprojekte würden die drei Worte mit Leben füllen. Bald. Und Hannover zu einem Labor für Kreativität und Kulturideen machen. Ja dann. Ich bin gespannt.

 

Andere Städte haben schon Erfahrungen mit dem Titel und sagen, wichtig sei, was nach einem Jahr übrigbleibt, was weiterhin finanzierbar bleibt, was die Menschen in der Stadt annehmen und weitertragen. Nachhaltigkeit.

Das Logo zur Hannover-Bewerbung heißt übrigens "Kuxel" und sieht aus wie ein buntes Legeplättchenspiel meiner Kinder in vergangenen Kindergartentagen. Und wir dachten, schlimmer als die Expo-Twipsy könne es nicht kommen.