Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 24.09.2017

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

Originale

Mitten im Umzugs- und Renovierungstrubel des Töchterchens brauchten wir "Alten" ein Päuschen. Etwas Abstand von Möbelpaketen, Wandfarbe und Fußböden und der Erkenntnis, dass Geschmäcker höchst verschieden sein können. Also das, was ein Vermieter für schön und vermietbar hält und auch unbedingt so bewahrt und wieder haben möchte - und das, was die junge Generation als bewohnbar akzeptabel erachtet.

ein ruhiges Plätzchen - und schnell den Deckel zu
ein ruhiges Plätzchen - und schnell den Deckel zu

Töchterchen hat ihm den Gefallen getan und das zerschrammte, hässliche, schlecht verlegte PVC unter modernem Laminat versteckt, so dass kein Fuß dieses kostbare PVC noch mehr abgelaufen haben wird, wenn eines Tages das Laminat mit ihr auszieht... Wie ich das dann mit dem ganzen Dreck mache, den ich schon aus der Wohnung geschrubbt habe - ich überlege mir da noch etwas.

Wir brauchten also Abwechslung und was eignet sich dafür besser als Teddybären, viele Teddybären?

Auf zur Bärenhöhle. Da war am Samstag vor einer Woche der Hermann Teddy Original Clubtag, Frau Mischner-Hermann war gekommen, zeigte ihre Neuheiten und pläuschte mit den Hermannfans. Schön war's. Bärchen, die das wollten, bekamen ein Autogramm auf die Fußsohle oder das Namensschildchen. Alte Hermannbärchen und ihre Menschen waren zu Besuch, mal Hallo sagen und den Nachwuchs ansehen. Familientreffen. Eine ganze Reihe der jungen Hermannbärchen suchten sich ihren Menschen aus und zogen in die weite Welt hinaus. Und so leerten sich Vitrinen und Tisch immer mehr.

Gestärkt an Seele und Leib (denn zu Essen und Trinken gab es Leckeres) tauchten wir danach mit neuer Energie in ein Land von Deckenlampen, Gardinenstoff und Fensterplissees... Hoffentlich gibt es noch viele dieser schönen Clubtreffen.