Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 04.12.2022

 

 

das Un-Wort des Tages:

stillvoller Strick

aus einem Werbeprospekt für Pullover der Firma B. - Dezember 2022

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Frösteln

Die Woche beginnt. Das hat immer so etwas von Neuanfang, alles auf Null, neue Chance, neues Glück. Heute stimmt das sogar, denn gestern hat Hannover gewählt (also zwei Drittel haben gewählt, das übrige Drittel einfach nicht), einen neuen niedersächsischen Landtag. Obwohl das mit dem Glück im Auge des einzelnen Niedersachsen liegt ...

Frostmorgen im Wald
ein kalter Morgen

Wir steuern auf eine neue Regierung von Sozialdemokraten und Grünen unter dem alten Ministerpräsidenten zu, seine Partei wird darin mehr Gewicht haben als in der alten Regierung. Obwohl sie Stimmen verloren haben. Die Christdemokraten sind aus der Regierung raus, die FreienDemokraten sogar ganz aus dem Landtag. Dafür müssen wir mehr Nazis, ach nein, das sind sie angeblich nicht, also mehr 'Alternative' ertragen als vorher. Das ist für mich unverständlich. Da liefert jemand nur Gekrittel und keine Lösung, außer Putinliebhaben und das ist ja wohl ein no-go, und zerlegt sich selbst in einer internen Schlammschlacht, und wird gewählt?

Pilze für Halloween?
Pilze für Halloween?

Hier in unserem Wahllokal umme Eck (also das für uns und unsere Nachbarn im Viertel zuständige) haben von 4275 Wahlberechtigten nur 1654 gewählt und von diesen haben die Nazis 204 Stimmen bekommen. Das sind mehr als 12 Prozent. Selbst wenn in der Zahl der Nicht-Wähler, präziser 'der-nicht-im-Wahllokal-Wählenden', auch die Wahlberechtigten, die sich zur Briefwahl entschieden haben, enthalten sind, müssen sich die übrigen doch fragen, wen sie da mit dem Nichtwählen begünstigen.

ein kalter Morgen im Wald

Wenn ich hinausgehe, macht mein Atem eine dicke Nebelwolke. Es fröstelt. Nicht nur das Wetter.