Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 27.11.2020

 

das Un-Wort des Tages:

Ungleichberechtigung

darüber klagen Hannovers Möbelhäuser, die wegen Corona nur auf 800 qm wieder öffnen dürfen - April 2020

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Gartentherapie

Ich hatte mich für Garten entschieden. Frust wegarbeiten. Das war nötig. Oh verdammt. Da haben wir uns eingeschränkt, down gelockt, Ostern nicht vernünftig gefeiert, Urlaub nicht so gemacht wie geträumt und gedacht: 'Ja, wir packen es.'

Und wir hatten es ja auch fast. 13 Coronaerkrankte in der Region Hannover. Hei - 13.

Und jetzt ... über 800. Oder schon 1000? Die Zahlen schnellen empor wie Raketen. Ist das fair? Du Sch...virus, sag, ist das fair?

Rotkehlchen

Wir fangen wieder neu an. Schränken uns ein, bemühen uns vorsichtig zu sein. Fair? Nein, das Leben ist nicht fair, der Virus ist nicht fair. Wir müssen erkennen, dass wir nicht die Erde beherrschen. dass wir einfach so ausgeknockt werden können. Dass wir nicht die Größten sind, die, die die Maßstäbe setzen. Dass wir achtsamer durchs Leben gehen sollten. Denn auch wenn wir den Sch...virus absolut satt haben, er hat uns anscheinend noch lange nicht satt (frei nach Andrew Cuomo). Und dagegen helfen keine verschwurbelten Verschwörungstheorien, keine Alufolie, kein Gefasel von Nichtwirkenden Masken, kein 'UhUhUhMeineGrundrechte'-Gemaule. Es gibt kein anderes Mittel als Geduld und Vorsicht.

Aber im Moment fühlen wir uns einfach nur betrogen. Das macht es so schwer.

Rotkehlchen

Garten hilft mir immer. Ich muss ja auch alles vorbereiten für den kalten Teil des Jahres. Erste Kübel ins Gewächshaus-Winterquartier bringen. Blätter harken. Schneckennester ausheben. Eichhörnchen füttern.

Und das alles unter den wachen Augen meines Supervisors. Unser Rotkehlchen. Bin ich im Garten ist sie nicht weit weg, besser gesagt: Ab und zu muss ich aufpassen nicht auf sie zu treten. Abstandhalten ist nicht ihr Ding.

Rotkehlchen

Ihr Nest ist in einer der hinteren Gartenecken, da, wo sich der Stamm der großen Scheinzypresse knapp über dem Wurzelbereich geteilt hat. Da, wo ich nie nie nie Blätter aufräume. Darum kommt sie zu mir, wenn ich im Garten werkele. Alles Abgeschnittene wird dann genau untersucht. Blätter werden Blättchen für Blättchen hochgehoben und gedreht und geguckt, ob ein krabbelnder Snack darunter steckt. Ja, wir sind da ein ganz gutes Team.