Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

das Un-Wort des Tages:

Vereinkleiden

Eine Aktion des Senders ffn, in der es um neue Trikots für Sportvereine geht - August 2019

 

 

  letztes Update am 22.09.2019

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Upps - schon September

ein Meer von Tiger-Lilien
ein Meer von Tiger-Lilien

Der September hat uns eine Kaltfront mitgebracht und die Nachmittagstemperatur ist von 32 Grad Celsius am Samstag auf gerade einmal 21 Grad am Sonntag gefallen.

Statt Sonnenbrand pur und Schweißtropfen nun Regenwolken und trübes Licht. Statt Eisbecher und Eiswürfeln in der Apfelschorle nun Waffeln mit heißen Himbeeren und Früchtetee. Oder lieber einen Pharisäer?

So pünktlich kam der Herbst selten.

 

Was gut daran ist: Die Nächte sind deutlich kühler als 20 Grad Celsius und wir können erheblich besser schlafen als in den letzten Tagen.

 

Und im Supermarkt um die Ecke liegen die ersten Kürbisse, viele schöne runde orange Kürbisse.

Farblich passend dazu blühen diese wunderbaren Lilien. Diese kleinen orangenen Bällchen - es gibt Hängelampen deren Designer offenbar diese Blüten vor dem Kreativwerden gesehen hatten. Die Pflanzen heißen Tiger-Lilien, lateinisch Lilium lancifolium, und sind Zwiebelblumen. Übrigens essbar, aber wer isst schon Lilienzwiebeln. Die Zwiebeln sind winterhart. Sie werden im Frühjahr oder Herbst gepflanzt und bilden nach der Blüte Tochterzwiebeln und Samen und vermehren sich so selbst. Die Mutterzwiebel ist dann erschöpft und kann ausgegraben und gegessen werden, wenn man das denn unbedingt will ...

Tiger-Lilie
die Blüten sind wie kleine Lampions

Leider mögen Schnecken und Wühlmäuse wirklich gerne Tiger-Lilien. Und auch diese kleinen länglichen roten Käfer haben sie zum Fressen gern. Deshalb werden sie Lilien-Hähnchen genannt. Absammeln hilft etwas.

 

Ach ja, ein Pharisäer ist ein starker Kaffee mit Rum und einer Sahnehaube. Sehr beliebt an der Nordseeküste, wenn der Wind stürmt und die Kälte in die Finger kriecht.