Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 11.12.2017

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

vom Wetter und so weiter

Dieser Monat zerrinnt mir unter den Fingern. Die Tage fliegen vorbei und ich frage mich, was ich eigentlich gemacht habe. Unser Büroumzug ist in der heißen Phase, mit Akten gefüllte Kartons stapeln sich im Flur, blaue Säcke mit Altpapiermassen (unsere hannoversche Art der Entsorgung) warten auf die Müllwerker. Was die wohl denken, wenn sie den Berg auf ihren Wagen werfen müssen?

Geißblatt
das Geißblatt blüht und duftet trotz des Unwetters

Das Wetter ist dafür nicht mehr in der heißen Phase, das ist sehr wohltuend wenn man im Haus herumräumen muss. Die Hitze und Schwüle der letzten Woche gingen am Donnerstag mit Knall und 20 Minuten Starkregen.

Dieses Mal erwischte es auch Hannover, der Hauptbahnhof lief voller Wasser, aus Straßen wurden Bäche, Bäumen wurden Äste und Laub abgeschlagen oder sie fielen einfach um. Wir hatten Glück im Unwetter, der hintere Gartenteil stand zwar 5 Zentimeter unter Wasser, das Wasser schoss einfach über die Regenrinne hinweg und über die Regentonne und die Küchenterrasse war gut für Booteschwimmenlassen, aber wir hatten kein Wasser im Keller und unsere Bäume hielten sich wacker.

Dieser kleine Kerl hatte sich auf den Terrassentisch gerettet, um nicht weggeschwemmt zu werden von den Wassermassen.

Seitdem wechseln sonnige Phasen mit nassen. Vielen nassen Phasen, wie Perlen an einer Schnur ziehen die Regenwolken über uns am Himmel entlang. Erst Kühle, dann Schwüle, dann Regen, dann ... Und dabei ist doch heute Siebenschläfer!

Siebenschläfer! Wird das wieder so ein Wechselwetter-Sommer wie der letzte? Bitte nicht.

amerikanische Kiefernwanze

Der kleine Kerl ist eine amerikanische Kiefern- oder Zapfenwanze. Dort in Amerika ein Schädling in den Koniferenzuchten. Sie saugt an den Samen der Nadelbäume. Seit fast 20 Jahren taucht diese Wanze in Europa auf und scheint sich jetzt auch bei uns im Garten wohl zu fühlen. Mit gut 2 Zentimetern Länge plus Fühler ist sie recht groß. Für Menschen ist sie harmlos, selbst wenn sie uns anfliegt, weil sie den hungrigen Vögeln ausweichen muss. Sie muss auf sich aufpassen, Amseln mögen so einen guten Happen.