Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 19.11.2017

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

Lichterglanz

Wir scheinen nur die Wahl zu haben zwischen "kalt - frostig - blauer Himmel - Sonne" und "Plusgrade - Wolken - nass - matschig - keine Sonne". Seit Tagen sitzen wir im Trüben und haben das Gefühl, dass es überhaupt nicht mehr hell wird.

Lichterglanz in Hannovers Innenstadt
Lichterglanz in Hannovers Innenstadt

Dagegen hilft nur Licht. Lichterketten, viele Lichterketten. Überall in Hannover hängen sie, daneben stehen funkelnde Tannenbäume (und so manche Seltsamkeit) in Vorgärten und auf Balkonen und in den Schaufenstern und die Innenstadt hat sich richtig fein herausgeputzt.

hier kaufen die Weihnachtsmänner
hier kaufen die Weihnachtsmänner

Viel Weihnachtsstimmung beim Einkaufsbummeln. Ich liebe kleinere stimmungsvolle Geschäfte zum Stöbern und sehe die Dinge gerne richtig an, fasse sie an. Oder Bücher. Mal drin blättern, anlesen, mitten im Trubel der vielen Leute versinken und alles vergessen. Als echter Hannoveraner geht man natürlich zu "Schmorl", obwohl das schon lange kein "Schmorl" mehr ist, sondern eine der austauschbaren Buchhandlungsketten. Erstaunlich voll, obwohl doch alle so stöhnen, das Internet nähme ihnen alle Kunden weg.

(Was für Kaufhäuser auch stimmt und mein Tipp an alle Einkaufsgestressten: geht in die Kaufhäuser, da ist es leer, da gibt es zwar nicht mehr so viel Personal wie früher, aber das hat Zeit für Euch und Ihr habt Ruhe zum Aussuchen.)

Hannovers Hauptbahnhof, Bahnhofstrasse und Altes Rathaus im weihnachtlichen Lichtermeer
Hannovers Hauptbahnhof, Bahnhofstrasse und Altes Rathaus im weihnachtlichen Lichtermeer

Aber davon abgesehen - wenn ich durchs ganze Geschäft laufen muss, um irgendwo eine überforderte Verkäuferin zu finden, die meine Frage nicht beantworten kann, weil sie keine Zeit hat, länger im Geschäftscomputer zu suchen - wenn ich mich deshalb selbst per Smartphone informieren muss - wenn ich meinen Einkauf an der Kasse nicht mal mehr eingepackt bekomme, obwohl es draußen regnet und nur teuer eine Tüte (eine Papiertüte, nicht Plastik, 0,20 Euro) kaufen soll, in die ich dann selber einpacken darf, obwohl ich zwei Kassen weiter sehe, dass es auch simples Papier zum Einschlagen gibt (wo allerdings ein junger Mann kassiert und nicht eine unfreundliche Frau) - wenn ich dann bedenke, dass Bücher überall gleich teuer sind und ich sie vom Postboten gut verpackt innert 3 Tage ins Haus geliefert bekomme - ja, dann ...