Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 19.11.2017

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

Kafka

Kennt Ihr Kafka? Kennt Ihr das Gefühl in einer Bürokratie zu stecken, die sich um sich selbst dreht, ohne zu einem Ergebnis zu gelangen?

Ich musste in meinem Deutsch-Abitur Kafka interpretieren und war damals der Meinung, seine habgierigen Erben hätten seinem Wunsch entsprechen und seinen geschriebenen Nachlass verbrennen sollen... Aber nach und nach verstehe ich immer besser, warum Kafka seine Romane geschrieben hat.

 

Letzte Woche zum Beispiel. Es fing alles mit einem Workshop in Berlin an, zu dem mein Mann und ein Kollege mit der Bahn fahren wollten -

und dem aktuellen Angebot der Deutschen Bahn zur Bahncard 25. Die Einsteiger Bahncard 25 "für mich" gilt 3 Monate und kostet 19 Euro. Hat man sie, ermäßigt sich der Fahrpreis um 25 % und - man darf eine zweite Bahncard 25 "für dich" verschenken. Sie ist umsonst, gilt auch 3 Monate und endet dann automatisch.

Prima, dachten die Beiden. Der Kollege kaufte "für mich" und bekam einen Coupon für "für dich", mit dem mein Mann sich online registrieren lassen und seine Gratis-Bahncard bestellen konnte. Ganz easy. Bis zu dem Punkt, an dem Angaben für die Bezahlung abgefragt wurden. Kreditkarte oder der neue Personalausweis mit Bezahlchip, der dann aber bitte auch aktiviert sein muss. Und das für etwas, das nichts kostet? Ha ha. Aber es war nichts zu machen, ohne diese Angaben wurde die Registrierung abgelehnt. Na gut, die Fahrkarte musste sowieso im Hauptbahnhof gekauft werden, also mal am Serviceschalter fragen... Auch dort war die online-Registrierung zwingend. Auch dort ging nichts ohne Kreditkartendaten. Es war schon tröstlich, dass auch die Schalterleute verwundert den Kopf schüttelten, immerhin ... sie hatten eine Service-Hotline:

Ja, war die Auskunft, das Programm sieht die Angabe dieser Daten zwingend vor. Da ist es egal, dass die Rechnungssumme Null ist. Da reicht es auch nicht, wenn für Fahrkartenkäufe per Lastschrift oder EC-Karte die Kontodaten schon gespeichert sind. Das ist keine Kreditkarte! Ohne Kreditkarte keine Gratis-Bahncard.

Und wenn man keine hat? Weil man Kreditkarten ablehnt, sie nie benutzt oder keine bekommt und auch nicht mit Personalausweis bezahlen möchte? Ja, dann sollte man sich doch einen Freund oder Verwandten suchen, der eine Kreditkarte hat und darum bitten, seine Daten verwenden zu können...

 

Wozu braucht die Deutsche Bahn bei einem Gratis-Angebot, das automatisch ausläuft, Kreditkartenangaben?

Eisenbahnen für die Puppen-äh-Bärenstube - garantiert ohne Streik
Eisenbahnen für die Puppen-äh-Bärenstube - garantiert ohne Streik

Mein Mann hat jetzt eine vorläufige Bahncard "für dich", bis die richtige in einigen Wochen per Post kommt. Er musste übrigens auch angeben, wie er sich als rechtmäßiger Besitzer der Bahncard auszuweisen gedenkt, wenn der Schaffner im Zug die Fahrkarten kontrolliert. Es gab mehrere Möglichkeiten zum Anklicken, eine davon war "per EC-Karte". Später haben wir dann gesehen - auf der Bahncard selbst steht, dass man sich mit "amtlichem Lichtbildausweis" zu identifizieren hat...  Also jetzt beides, oder was?

 

Der Dame am Schalter war übrigens alles überaus peinlich und sie bittet darum, nicht namentlich genannt zu werden.

 

Kafka hätte einen Roman daraus gemacht.