Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 16.06.2021

 

das Un-Wort des Tages:

Ostersnacking

so bezeichnet die Firma Lindt ihre neuen, auch runden Ostereier - März 2021

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

 

Mein Blog

März 2021

Mi

31

Mär

2021

und immer wieder Berliner Lauch

Hannover Eilenriede Buschwindröschen
die Buschwindröschen blühen

Schnell, schnell, noch schnell vor Ostern. Schnell noch in die Eilenriede. Denn er treibt schon fleißig, die Blüten sind zwar noch nicht heraus, nur klein unten am Boden ist die Knospe zu sehen. Aber ernten und essen kann, wer sich auskennt, schon. Je jünger und kleiner die Blätter desto zarter. Wovon ich schreibe? Na, von Berliner Lauch natürlich. Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß, dass Berliner Lauch mich, seitdem er sich hier im Stadtwald so explosionsartig ausgebreitet hat, jährlich durch den April begleitet. Manchmal schon im März, manchmal bis in den Mai hinein. Dann aber ist er verblüht und die Blätter werden gelb und welken dahin und die Knöllchen schlafen im Boden bis zum nächsten Früh-Frühling.

Eilenriede Hannover
etwas blauer Himmel - passend dazu blüht der Schneestolz

Also - die Knöllchen, die ich nicht herausgezogen habe. Wir waren bereits vor einer Woche auf erstem Raubzug in unserem Stadtwald. Berliner Lauch ernten. Ganz umsonst, ganz frisch, mit Stumpf und Stiel zum Schutz unserer einheimischen Pflanzen. Täten das alle Hannoveraner hätten wir das Problem mit diesen Pflanzen nicht mehr, der Kaufmann bliebe auf seinem Bärlauch-Sonderangebot sitzen und ... nein, nein, wo bekäme ich dann den Berliner Lauch her?

Beim Kaufmann umme Eck gab es das Bärlauch-Sonderangebot. 15 Gramm (in Worten: fünfzehn Gramm) Bärlauchblätter für sagenhafte 0,99 Cent (in Worten: ein Euro). Das ist ein Kilopreis von 66 Euronen. Sagenhaft,

Hannover  Eilenriede Buschwindröschen
das erste Grün im Wald

Für Lauchbrötchen, Lauch-Zupfbrot, Lauch-Grillbutter, Lauchblätterteigschnecken, Rührei mit Lauch, Tarte mit Lauch, Putenröllchen mit Lauchfüllung. Ach es gibt so vieles Leckeres. Und so viele Möglichkeiten mit Berliner Lauch. Die Rezepte sind natürlich für Bärlauch entwickelt worden. Allerdings ziert sich der vor 25 Jahren in meinen Garten gepflanzte Bärlauch, obwohl er blühen durfte und sich aussamen und nur ganz selten habe ich mal ein Blättchen gepflückt ... Während ich beim Berliner Lauch aus dem Vollen schöpfen kann. Einfach so.

Hannover Eilenriede Schneeglöckchen
und dicke Polster von Schneeglöckchen

Die Eilenriede im März: Die Bäume haben noch kein Laub. Die Blätter des letzten Herbstes liegen dick und grau auf dem Waldboden, bis auf einige kleine braune Flatter-Falter sind noch keine Insekten sichtbar unterwegs. In den Baumkronen klopft ein Specht.

Hannover Eilenriede
Baumgespenster

Wobei - so viele Bäume sind gestorben, so viele Bäume sind gefallen, Wurzeln ragen in die Luft, Kronen sind vertrocknet. Der Eilenriede-Förster sagt, das käme von Schädlingen und Klimawandel mit Trockenheit und Stürmen und sie würden aufforsten. Wie lange dauert es, bis ein Baum so groß ist?

Hannover Eilenriede
Berliner Lauch in der Eilenriede - noch ohne Blüten

Das erste Grün sprießt an den sonnigeren Stellen und rechts und links der Wege. Die Buschwindröschen weben grüne Teppiche, aber die Blüten sind noch wenige und die Knospen warten auf Sonne und Wärme und ihren Auftritt. Der Berliner Lauch wogt bereits im Wind. Nein, das ist kein Gras, das ist Essen.

 

Sa

27

Mär

2021

ist denn schon April?

April, April ... ach, ist ja noch gar nicht. Aber ich finde den März schon ziemlich aprillig. Das Wetter zum Beispiel: Sonne, Windböen, Hagel, Gewitter, Schnee, Regen, Sonne, Windböen, Hagel und so in einem fort und dabei Temperaturen, die auf 3 Grad Celsius rutschen. Alles an einem Nachmittag. Gartenarbeit adieu, dafür im Wohnzimmer sitzen und in das Schneetreiben hinaus schauen. Dabei fällt mir noch mehr aprilliges ein.

ein Badeparadies für Enten in Hannovers Stadtpark - und danach einmal schütteln
ein Badeparadies für Enten in Hannovers Stadtpark - und danach einmal schütteln

Unsere Tageszeitung hatte zum Kampf gegen den Vorsitzenden des hannoverschen Presse-Clubs geblasen. Halali. (Das ist übrigens das Hornsignal zum Ende der Jagd.) Halali passt zum Spruch des Vorsitzenden, die 'Schonzeit' des Oberbürgermeisters Onay sei vorbei. Ähnliches hatte übrigens bereits die CDU im Rat der Stadt Hannover beim Wahlsieg des Grünen gesagt ( 'Im Rat gewährt die CDU dem künftigen Grünen-OB Belit Onay 100 Tage Schonzeit.' ) und die Zeitung hatte es geschrieben. Da hatte sich niemand aufgeregt und das als Mordaufruf gewertet. Herr Onay und die Bildzeitung dürfen das nun betreffend den Clubvorsitzenden auch nicht mehr, denn sie haben eine Unterlassungserklärung unterschrieben, was den ersteren nicht daran hindert, zu betonen, dass er das nur für den Stadtfrieden getan habe (und um eine Klage gegen sich abzuwenden, bei er wohl ganz schlechte Karten gehabt hätte, meiner unmaßgeblichen Meinung nach) und dass seine Meinung sich nicht geändert habe. Und der Leibnizring - nein, da bleibe man bockig. Während die Zeitung uns fast täglich mit ihren tendenziösen Artikeln dazu unterhält. Oh, es ist noch nicht vorbei? April, ach April.

Ente im Stadtpark Hannover
ab und zu muss man mal abtauchen

Was noch ... Die Politiker, die, die ganz oben in der Politikhierarchie angekommen sind, haben zusammengesessen, stundenlang, nächtens und kurz vorm Einschlafen am Tisch noch etwas beschlossen, bestimmt einfach um ins Bett zu kommen.

Ente im Stadtpark Hannover
Enten haben andere Probleme: Vogelgrippe

Um dann, nach dem Ausschlafen, sich zu fragen, was sie da eigentlich gemacht haben. Und die Kanzlerin hat dann alles rückgängig gemacht. Das ändert nur leider so gar nichts daran, dass Hannover und Umgebung als Corona-Hochinzidenzgebiet knapp vor den nächtlichen Ausgangssperren steht und dass unser Osterfest nicht mit der kompletten Familie stattfinden kann. Es ist zum K..., ja genau das. Aber nun hat sich Hannover beworben. Um Modellregion zu werden für eine Corona-Studie mit Öffnungen fürs Shoppen, Kino, Restaurants trotz Hochinzidenz. Wobei jedem Honk, wenn er nicht auf die Wählergunst schielt, klar sein muss, dass damit die Infektionszahlen eines bestimmt nicht tun werden - SINKEN. 

Nein, lustig ist das alles nicht. Aber wäre das nicht schön, wenn alles nur ein Aprilscherz wäre? Und morgen vorbei?

 

Do

25

Mär

2021

Früh am Morgen

Eichhörnchen Hemmi ist heute um 6 Uhr und 12 Minuten aufgestanden. Pünktlich mit Sonnenaufgang. Es kruschelte auf unserem Balkon, kleine Pfoten liefen über die Balkonbrüstung und - pluff - landete sie auf dem Balkontisch. Frühstück? Die Wal- und Haselnüsse lagen im Schälchen bereit, das Wassertöpfchen, das mein großer Buddha aus dem Dekoartikelgeschäft festhält, war mit sauberem Leitungswasser gefüllt. Kracks kracks knurps. Eichhörnchen-Frühstück.

Eichhörnchen

Danach kraspelte es an unserer Balkontür. 'Willst du nicht endlich aufstehen, Mensch?'

Nein, eigentlich wollten die Menschen das überhaupt nicht. Spät war es geworden am Abend zuvor. 'In Ordnung Hemmi, noch eine Nuss für dich, aber dafür dürfen wir uns noch einmal umdrehen.'

 

So

21

Mär

2021

und wieder wird es Frühling

Frühlingsanfang. Das Gefühl, jetzt könnte alles gut werden ... Wirklich?

Erst einmal eine Bestandsaufnahme: Mitte-März-Kälte, Nachtfröste bis hinunter auf Minus 6 Grad Celsius, die Antarktis hat Minus 8 Grad, nur mal so zum Vergleich, kein Sitzen im Garten, weil die Luft zu kalt ist, selbst in der Sonne. Und weil prompt das Heuschnupfen-Niesen einsetzt.

Stadtpark Hannover
in Hannovers Stadtpark blühen die letzten Schneeglöckchen

Wieder - immer noch - nur Schlagzeilen um den Sch...virus. Um Impfungen oder nicht-Impfungen. Um Inzidenz-Werte, hier in Hannover stetig über 100, die (fast) alles unmöglich machen. Bis auf Urlaub auf Mallorca natürlich. Die Kinder können nicht vernünftig in die Schule, in den Kindergarten, wir sorgen uns um sie und die Bildung und die Wirtschaft und die Kultur. Aber Malle geht - wie? - ach ja, sind ja Ferien.

Stadtpark Hannover
das erste zarte Grün der Stadtpark-Weide - der Blaumeise gefällt es

Vor einer Woche ist unsere Nachbarin an Corona gestorben, allein. Besucher sind in Hannovers Krankenhäusern nicht erlaubt. Sie wäre in wenigen Wochen 99 Jahre alt geworden. Wir können uns unseren Marienburger Weg ohne sie nur schwer vorstellen. Wir hätten gern ihren 100sten Geburtstag gefeiert. Vorgestern war die Beerdigung.

Stadtpark Hannover Christrosen Helleborus
Helleborus - Christrosen - sie sehen nach Sturm und Hagel etwas derangiert aus - dafür blühen sie im Stadtpark in Massen

Und bei uns war wieder ein Familien-März-Geburtstag. Und morgens Nebel, der angekündigte Schnee entfiel gottlob. Wieder keine Gäste, nicht einmal die Kinder, weil ja nur eine Person aus einem anderen Haushalt und so ... deshalb zu zweit am Kaffeetisch und das Telefon klingelte sich heiß. Wieder ein Ersatzfüralles-Spaziergang, dieses Mal durch den Stadtpark. Wolkig, windig, kalt. Same procedure as last year. Es ist zum Kotzen, wollten wir nicht schon längst wieder auf Normal schalten? Wir alle sind erschöpft. Nicht körperlich, aber geistig.

Stadtpark Hannover
die ersten Scillablüten öffnen sich - blaue Teppiche aus Puschkinien im Stadtpark

Bei 'geistig' fällt mir ein: Da schrieb die Zeitung gestern über Hannovers Bewertung im "Fahrradklimatest", der aber nichts zu tun hat mit Auswirkungen des Fahrradfahrens auf unser Klima, Feinstaubbelastung durch Reifenabrieb, CO2-Belastung durch pustende schnappatmende Radfahrer oder so. Sondern wohl das Wohlfühlklima eines Radfahrers (Tschuldigung *-in gerade hier) in Hannover meint. Da stand dann dieser bedeutsame Satz: "Die mieseste Bewertung ist ein Wiedergänger." und der damit die Falschparkerkontrolle auf Radwegen meint. Der Duden definiert Wiedergänger so: "ruheloser, umgehender Geist eines Verstorbenen; Geist, Gespenst". Alles verstanden?

Stadtpark Hannover Scilla

Und weil die Stadt Hannover gerade die Friedhofsgebühren für Grab und Beisetzung um lockere 10 % erhöht hat, weil ... sie muss ja die Defizite in der Stadtkasse stopfen, wird sich kaum ein Toter die Beerdigung auf Hannovers Friedhöfen noch leisten können und deshalb wird sich die Zahl an Wiedergängern bestimmt erhöhen. Vielleicht fahren sie ja auch Fahrrad. Und suchen die Ratspolitiker heim.

Und wenn Ihr meint, da hätte ich jetzt Sachen verknüpft, ganz ohne Bezug, ja das kann sein. Das ist geistige Erschöpfung.

 

Fr

19

Mär

2021

Ausgewählt

In dem wunderbaren alten Film aus dem Jahr 1962 'Mr. Hobbs macht Ferien' muss der Familienvater Mr. Hobbs (das ist James Stewart) einen Mr. Turner (das ist John McGiver), potentiell zukünftiger Boss des Hobbschen Schwiegersohnes, von seiner wunderbaren Familie und den Qualitäten eben des Schwiegersohns überzeugen. Der zu Beeindruckende ist Vogelliebhaber und so begleitet Mr. Hobbs ihn auf einer (für ihn) anstrengenden Wanderung durch die umgebende Natur. Mr. Turner entdeckt viele verschiedene Vögel, Mr. Hobbs nur wenige. Jedesmal wenn er sagt "Da. Was ist das für ein Vogel?" in der Hoffnung, etwas Seltenes entdeckt zu haben, kommt von Mr. Turner die Antwort "Eine Rauchschwalbe."

Jedesmal wenn wir einen Vogel sehen und ihn nicht bestimmen können, sehen wir uns an und sagen: "Na klar, eine Rauchschwalbe." Aber Rotkehlchen, die kennen wir.

Rotkehlchen

Der NABU hatte zur Wahl aufgerufen. Und hallo, das Rotkehlchen hat gewonnen. Es ist der Vogel des Jahres. Bereits zum zweiten Mal nach 1992. Es hat 17,4 Prozent der Stimmen bekommen.

Rotkehlchen

Auf dem zweiten Platz ist die Rauchschwalbe, auf dem dritten der Kiebitz. Der was? "Sag mal, wie sieht ein Kiebitz eigentlich aus? ... Das da hinten, ist das ein Kiebitz?" "Nein, eine Rauchschwalbe."

 

Di

16

Mär

2021

Hemmi richtet sich ein

Und jetzt geht es weiter ...

Hemmi Harriet Eichhorn hatte sich einen neuen Kobel gebaut, die Inneneinrichtung fehlte noch. Warm und kuschelig sollte es werden, aber erst einen kurzen Imbiss bei den Menschen holen. Bei der Gelegenheit sprang sie schnell mal hinein ins Wohnzimmer.

'Du Mensch, du hast so einen schönen warmen Schurwollteppich. Du gibst mir doch was ab?' Ein fest entschlossenes Eichhörnchen biss in unseren Berberteppich und versuchte Wolle mitzunehmen. Als ich dann laut 'Nein' sagte, flitzte sie unter den Sessel und versuchte es dort. Und ich steckte den Kopf unter den Sessel, Auge in Auge mit Hemmi und sagte wieder 'Nein'. Sie war so gar nicht meiner Meinung. 'Du hast doch genug?'

Eichhörnchen
kardierte Schafwolle perfekt zum Ball gerollt

Aber ich stopfe ja schließlich meine Bären mit Schafwolle, also schnell etwas davon holen und Hemmi vor die Pfoten legen. Sie überlegte lange. Soll ich? Soll ich nicht? Auch Eichhörnchen sind wählerisch in den Dingen, mit denen sie sich einrichten. Der Teppich wäre ihr lieber gewesen. Aber dann nahm sie die Herausforderung in Gestalt eines großen Wollbausches an. Irgendwie in die Mitte beißen und dann ein Päckchen packen. So etwas Voluminöses zu einem kompakten Ball zu rollen ist für ein Eichhörnchen nicht leicht, die Arme waren mächtig in rollender Bewegung. Und dabei mit den Pfötchen immer von oben nach unten über die Wolle streichen ...

Eichhörnchen
die Transportmöglichkeiten eines Eichhörnchens sind begrenzt

Dann hatte sie die Wolle fest im Mäulchen und brachte sie hoch in den neuen Kobel. Eine Zeitlang konnten wir noch den weißen Bausch in den Zweigen sehen, dann war alles verschwunden.

Hemmi kam mehrfach zum Wolle Abholen. Aber das war nicht schlimm, ich habe mehrere Kilos davon, auch wenn ich ihr das nicht verraten werde.

Eichhörnchen
du hast aber schöne Sachen für mich

Einige Tage später, Schnee war gefallen,  entdeckte sie die alte Fuchsfell-Boa, die, die seit einigen Jahren über unserer Terrassenlampe an der Wand hängt. Diese Pelzboas waren in den 1980er-Jahren der letzte Schrei, ich erinnere mich an Winterschluss-Verkaufsangebote beim Pelzhaus in Hannovers City, um die sich die Kundinnen regelrecht rauften. Damals, in den 80ern, hätte ich gerne gerne gerne eine gehabt, aber kein Geld dafür übrig. Diese alte Boa aus Fuchsfell fiel mir vor 4 Jahren beim Ausräumen des Kellers bei unserer Tante in die Hände.

In dem Moment machte ich eine Zeitreise zurück in die Begehrlichkeiten vergangener Tage. Und dann zerfiel beides. Die brüchige Boa und die Jugendsehnsucht. Denn heute - echter Pelz - ein 'no go'.

Die Boa-Reste hängte ich auf die Terrasse und die Meisen bedienten sich eifrig, um ihre Nestchen auszupolstern. Und nun fiel Hemmis Blick darauf. Sie kletterte auf den Hocker, der unter der Lampe steht, auf den großen Blumentopf auf dem Hocker, auf den Spiegel über der Blume und machte sich gaaaanz lang. Dann konnte sie in das Fell greifen und dann zog sie. Das brüchige Fell tat ihr den Gefallen und riss entzwei und so fiel sie zwar fast vom Spiegel, aber diese Beute war das wert.

Eichhörnchen
gar nicht so einfach - die Pfoten beim Einrollen der Beute

Die Technik, das Fell mitzunehmen, war dieselbe wie bei der Schafwolle, aber so ein Pelz ist rutschiger, sperriger. Und die vielen Haare im Mund ... Als sie den Fellball sicher im Mäulchen hatte, guckte sie mich an. Und ich glaube sie war ein wenig stolz. Jedenfalls ist sie gut durch die kalten Tage und vor allem Nächte gekommen. Direkt luxuriös.

 

Sa

13

Mär

2021

Volta

Am Donnerstag war Klaus da. Klaus ist ein Sturm, besser gesagt war ein Sturm ... war hier in Hannover ein Stürmchen. Denn er hat uns nur gestreift und die Böen waren nicht so heftig wie befürchtet. Und die Zeitung hatte gar nichts zu schreiben. Ich hatte vorsichtshalber wieder einmal alle Rosenkugeln und Laternen hereingeholt, man weiß ja nie. Und drinnen werden sie nun auch noch etwas bleiben, denn nun ist Sturm Luis angekommen. Seine Böen pfeiffen den Wind ums Haus und er ist Klaus durchaus ebenbürtig, einschließlich Gewitter. Denn als wir schon dachten, Klaus sei gegangen, fing es mitten in der Nacht, also um Mitternacht, an zu hageln und das Geprassel riss uns aus den ersten Träumen. Und dann kamen ein greller Blitz und heftiger Donner und Klaus sagte Tschüss.

eine Tulpensorte namens Volta - die ersten Blüten
eine Tulpensorte namens Volta - die ersten Blüten

Meine schönen Elfenkrokusse haben durch den Hagel und Regen mächtig gelitten. Keine lila Wolke mehr, platt am Boden liegen die zarten Kelche. Dafür drängen nun die Osterglocken und sogar schon erste Tulpen aus der Erde. Und aus meinen Töpfen. Zum Teil liegt das am Hereinholen während der Nachtfröste. Ich habe aber auch im letzten Sommer frühblühende Sorten bestellt.

Für Interessierte: Ich habe zum ersten Mal bei Fluwel in den Niederlanden gekauft, prima Webseite, zuverlässige Lieferung und tippitoppi Tulpen-Narzissen-Zierlauch-Zwiebeln. Die ersten beiden Sorten blühen nun so wie versprochen und Ich bin zuversichtlich, dass das kein Überraschungspaket mit roten und gelben Tulpen ist, wie das vom Amsterdamer Blumenmarkt. Auf der Webseite gibt es Tipps und Erklärungen rund ums Pflanzen und Blühen und Lagern. Ich habe im letzten Jahr bereits im Juni bestellt, da waren tatsächlich einige Sorten schon ausverkauft, aber immer noch genügend Auswahl für mich, und ich habe, etwas bange, auch schon bezahlt. Denn geliefert werden kann erst im Herbst, aber dann ist die Auswahl ... Und die Lieferung kam dann auch, pünktlich, mit Ankündigung kurz vorher. Ein großes Paket voller dicker praller Zwiebeln und einem "Geschenk"-Säckchen für eine gelbe Sorte.

Tulpe Volta eingerahmt von Tête Bouclé Narzissen
Tulpe Volta eingerahmt von Tête Bouclé Narzissen

Diese sehr schöne und farbenfrohe Tulpe heißt Volta, sie hat meistens mehrere Blüten an einem Stengel. Ich habe sie zusammen mit den gelben Narzissen Tête Bouclé in einen Topf gepflanzt und nun leuchtet es in meiner Balkonecke. Die Narzissen werden nach der Blüte in den Garten wandern und dort hoffentlich-hoffentlich-hoffentlich verwildern.

 

Do

11

Mär

2021

Hemmi baut ein Haus

Es war im Februar - zwischen dem Dauerregen und der großen Kälte. Etwas Schnee war gefallen. Vielleicht war das Dach undicht geworden, vielleicht gefiel der Lärmpegel dreier Kinder nebenan am Fuße der großen Zeder nicht mehr. Jedenfalls ...

Das Bauprojekt startete vormittags um neun Uhr. Hemmi Harriet Eichhorn hatte die Inspizierung des Bauplatzes in 6 Meter Höhe abgeschlossen, die Gegebenheiten unter dem Ästedach unserer großen Scheinzypresse für gut befunden - und legte los.

Eichhörnchen
trockene Zweige des alten Efeus: für gut befunden und abgebissen

Sie sammelte aus Flieder und Wacholderbusch trockene Zweige zusammen und flitzte mit ihnen hoch in die Zypresse. Dann 'erntete' sie die vertrockneten Efeuzweige, die, die seit zwei Jahren weiter unten aus der Zypresse herausschauten. Über die ich mich immer geärgert hatte, weil es für mich keine Chance gab, sie herauszuschneiden. Und weil bei Wind jedesmal die trockenen Blätter von oben auf uns herunter ... Wie gut, dass sie dort waren. Jedes Zweiglein wurde herausgebissen und zum Bauplatz geschleppt, es wackelte heftigst im Vertrockneten und dann wurde der nächste Zweig geholt. Nach zwei Stunden war nicht mehr sehr viel trockener Efeu übrig.

Eichhörnchen
stabil muss der Kobel werden - noch mehr Zweige

Bevor es an den Innenausbau ging ... erst einmal stärken. Vom neuen Haus aus kann Hemmi sehen, ob wir schon die Terrassentür aufgemacht haben, ob schon Nüsse und Äpfel bereit liegen. Wie praktisch. Frühstück vor der Haustür. Schnell mal ausprobieren.

Eichhörnchen
Die Walnuss für zwischendurch - das Frühstückchen - so ein Hausbau ist anstrengend.

Ja, der neue Standort ist wirklich nicht übel.

Fortsetzung - coming soon

 

Mo

08

Mär

2021

so ein Tag

Heute ist Internationaler Frauentag, ein sonnig-kalter mit gefrorenen Dächern übrigens, und alles schreibt und spricht darüber, also über den Tag. Bei der UN heißt er korrekt: Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden. Diese Verknüpfung finde ich sehr beachtlich, als hinge der Weltfrieden von uns Frauen ab, gleichzeitig aber ... wer kommt schon gegen 'Weltfrieden' an? Und warum fällt mir dabei Sandra Bullock in 'Miss Undercover' ein? Und warum ist heute, ausgerechnet heute, auch Popcornliebhabertag (was offenbar etwas anderes ist als Popcorntag und noch dazu ohne Gender* und -innen, pfui) und Weltnierentag und Tag des Korrekturlesens?

Eichhörnchen
Was redet ihr denn da - gebt mir lieber Frühstück

Der beste-Ehemann-forever sagte: 'Soso, Frauentag. Und was ist mit uns Männern?' Oh ja doch. Am 19ten November war internationaler Männertag, aber der wurde nur am Rande zur Kenntnis genommen - oder gar nicht. Vielleicht lag das daran, dass am selben Datum auch der Welttoilettentag begangen wird. Und diese Verknüpfung - also nein, wirklich nicht.

 

Sa

06

Mär

2021

Sonne und Schnee

Berggarten Hannover Herrenhausen Schneeglöckchen

Die Nächte kalt, die Tage sonnig. Aber nun sind wieder Wolken gekommen und mit ihnen Regen und tatsächlich sogar etwas Schnee, den wollen wir jetzt so gar nicht mehr. Noch halten sich meine Elfchen tapfer, aber Regen in aufgeblühte Kelche, das mögen sie so gar nicht. Daumen drücken, dass sie noch einige Tage blühen, es sieht einfach zu schön aus.

Berggarten Hannover Herrenhausen Schneeglöckchen

Die Schneeglöckchen sind da viel robuster. Im Berggarten blühen sie in Massen, gefüllte und ungefüllte, in kleinen Tuffs und in großen Teppichen. Bei mir im Garten nur in kleinen Grüppchen. Und kleinsten Grüppchen. Man kann eben nicht alles haben. Aber schade ist das schon.

Berggarten Hannover Herrenhausen Schneeglöckchen

Immer wenn ich den eigenen Garten als doch sehr begrenzt empfinde, schnappe ich mir meine Jahreskarte für die Herrenhäuser Gärten und hole mir dort eine Portion Blüten-Üppigkeit. So eine Jahreskarte kostet übrigens 25 Euro, gilt ab dem Tag ihres ersten Benutzens genau 12 Monate lang und ist eine feine Sache, wenn man öfter mal in den Gärten vorbeischauen möchte. Oder einfach auf einer Bank sitzen und in Ruhe Garten genießen. Außerdem enthebt sie jeder Diskussion um ein kurzfristiges Verlassen der Gärten, um auf das Klo zu gehen zum Beispiel oder weil man etwas im Auto vergessen hat. Ich weiß wovon ich schreibe ... Die Familienjugend findet, dass diese Karte ein wunderbares Geburtstagsgeschenk ist. Und das ist sie auch.

Und ja, das ist jetzt mal Werbung, unbezahlt, für etwas, das ich gut finde.

Berggarten Hannover Herrenhausen Krokusse Schneeglöckchen

Mi

03

Mär

2021

ein Ring

So, jetzt ist März, kalendarisch bereits Frühling, der meteorologische Frühlingsanfang in Sichtweite. Und was passiert? Wir wachen mitten in einen kalten, wirklich kalten Nebel hinein auf, knapp über Gefrierpunkt und noch dazu mit einem ekligen noch kälteren Wind. So hatten wir uns das nicht gedacht. Fehlt nur noch, dass es wieder schneit.

Das ist wie mit diesem Sch...virus, man denkt 'jetzt ist aber mal gut' und dass es vorbei ist und ... Pustekuchen.

Nebel

Hannover hat Infektionszahlen, die wollen und wollen einfach nicht hinuntergehen und wir sitzen in unseren Homeofficen und rätseln warum. Die englische Mutante soll verantwortlich sein. Mutante, das klingt immer so nach Science-Fiction-Film und Alien oder nach Muh-Tante. Unsere englische Verwandtschaft jedenfalls findet es gar nicht lustig nun den Schwarzen-Peter zugeschoben zu bekommen. Dabei ... Die Natur vor der Tür und den Fenstern zeigt uns gerade wie stark das Leben ist. Überall Knospen, überall Blüten. Wir aber kreisen um uns selbst und einen Sch...virus.

wenn die Wildgänse rufen
wenn die Wildgänse rufen

Ich vermute, es war der Versuch, unsere Gedanken mal auf etwas anderes zu lenken, ein Ausbruch aus dem ewig Gleich-Gleich der Tage und den Überlegungen zur verpfuschten Impfaktion in Niedersachsen. Denn ...

(Oh ja, unsere 90+-Nachbarn auf der rechten Seite wurden am letzten Freitag geimpft, tatsächlich, der Termin war durch Beziehungen zum ärztlichen Notdienst zustande gekommen, früh, nicht wahr? Während die 99jährige Nachbarin auf der linken Seite sich, ungeimpft, bei ihrer Pflegekraft beim täglichen Strümpfeanziehen angesteckt hat und nun im Krankenhaus liegt und wir alle hoffen das Beste ...)

... unser Oberbürgermeister hat sein Bestes für etwas Aufregung getan und seine, also die städtische Beteiligung am Leibnizring aufgekündigt, was vor allem bedeutet: kein Geld mehr. Und Prestigeverlust.

Hortensienblüten Nebel

Der Leibnizring - in manchen Städten heißen Straßen so oder Wohnviertel, in Hannover ist es mein Schatz ein goldener Ring, jedes Jahr ein Einzelstück nach einem Wettbewerb der Goldschmiede und einem Online-Voting gekürt. Benannt ist er mit Bezug auf trara Gottfried Wilhelm Leibniz trara, verliehen wird er vom Presseclub Hannover, das ist ein Verein zur Förderung des Journalismus und so und alles was in Hannover einen Namen hat ist Mitglied, außerdem die großen Firmen, Banken, Verbände, selbst der Zoo. Networking. Meist älterer Männer - wie das so ist. Ringträger wird man, wenn man durch eine 'herausragende Leistung oder ein besonderes Zeichen des Lebenswerkes' auffällig geworden ist. Das gibt Möglichkeiten. Im letzten Jahr traf es den 99jährigen Ehrenpräsidenten eben des verleihenden Presseclubs, einen gestandenen Journalisten der ersten niedersächsischen Stunde, sicherlich absolut verdient. Aber mit meinen Augen gesehen mit Geschmäckle.

Wildgänse
und dann fliegen sie davon

Aber das war nicht der Aufreger. Der entstand aus Ringträger-Jugend-NS-Aktivitäten, an die sich der Ringträger jedoch nicht mehr erinnerte, und es war ja auch alles schon vorbereitet, der Ring gefertigt, so dass er ihn trotz allem verliehen bekam. Aber ins Goldene Buch der Stadt eintragen, nein, das durfte der Ringträger im Gegensatz zu allen Vorgängern nicht. Ein Affront. Und da es im Verhältnis zwischen Presseclub-Vorsitz und dem erstmalig grünen Oberbürgermeister offenbar einen von Abneigung geprägten Kommunikationsstau gab (und gibt), schaukelten sich diese Dinge und Animositäten und Sticheleien hoch und höher und zuletzt wurde ein einzelnes Wort zum Tropfen, der das Fass des OBs überlaufen ließ. 'Schonzeit'. Die Schonzeit des OBs sei vorbei. Jetzt ist der Ofen aus, der Club-Vorsitzende in die Nähe von Mordanstachelung gestellt, dem Presseclub vorgeworfen, den Vorsitzenden nicht bereits ersetzt zu haben. Und gefordert: 'Distanzierung' und 'Neuaufstellung'. Jetzt geht es um, ja um was eigentlich? Einen rollenden Kopf? Machtdemonstration? Ego? Welcher Leibnizring-Sponsor sich auf wessen Seite schlägt? Ränkespielchen? Was für ein Kinderkram. Und welches Spiel spielt eigentlich die Tageszeitung, die mit den Jugend-Enthüllungen, selbst Mitglied im Presse-Club und äußerst detailreich in der Berichterstattung, die zu einem größeren Teil auf HörenSagen beruht und von eben dem Enthüllungsjournalisten geschrieben wird? Shit-Storm geht auch ohne Social Media ...

Aber wie außerordentlich unterhaltsam.

 

Mo

01

Mär

2021

Blüten Blüten Blüten

Nicht zu fassen: Es ist schon März. Dabei war doch gerade noch Februar. Und der hatte es in sich.

Winterlinge - viele Winterlinge - und Schneeglöckchen
Winterlinge - viele Winterlinge - und Schneeglöckchen

Rückblick: Wieder war ein warmer Tag angekündigt, wolkenlos blauer Himmel und Sonne pur: 19 Grad Celsius. PLUS. T-Shirt-Wetter, zumindest in der Sonne. (Update: eine Kalt-Regen-Front ist mittlerweile über uns hinweggezogen, der Bodenfrost zurück und jetzt ist Schluss mit Ärmellos.) Kurz entschlossen machten wir frei und fuhren nach Herrenhausen.

Berggarten Hannover Herrenhausen
Berggarten Hannover Herrenhausen

Das Durchschnittsalter der Berggarten-Besucher (und das waren einige mehr als von uns erwartet) lag bei geschätzt 70 Jahren. Und das nur, weil eine Familie mit mehreren kleinen Kindern da war. Und ein Liebespaar in den Zwanzigern. Der Rest: Frauen im Rentenalter, in bequemen Schuhen, in Windjacken, mit kleinem Rucksack - und Regenschirm .... häh? - , mit Rollator, teils mit Ehemann und Picknickkorb und beides wurde dann auf der Sonnenbank abgesetzt und Frau ging fotografieren. Ich fragte meinen besten-Ehemann-forever ob ich ihn auch auf einer Bank parken solle, wenn wir so in 20 Jahren in den Berggarten ... Er meinte, das käme auf den Inhalt des Picknickkorbs an.

Berggarten Hannover Herrenhausen
Krokusse im Berggarten

Die meisten hatten eine größere Kamera mit, mit großen, langen Objektiven, Profiobjektiven und sie hatten es gleich hinterm Eingang schon eilig. Schnellen Schrittes marschierten sie  Richtung Moorweiher und Mammutbaum, dahin, wo die Eichhörnchen leben. Wir hatten unsere Eichhörnchenration bereits in der Morgendämmerung auf unserem Balkon genossen (Merke: Wenn das Eichhörnchen morgens an der Schlafzimmertür lärmt bevor der Wecker klingelt, dann ist Frühling.) und schlugen die entgegengesetzte Richtung ein: Staudengrund.

Berggarten Hannover Herrenhausen
ideal für ein Päuschen

Teppiche von Krokussen und Schneeglöckchen breiteten sich vor uns aus. Es war so schön. Balsam für die Seele. Tief durchatmen und nicht an die Pollenallergie denken. Die Narzissen zeigten schon ihre Knospen und überall steckten Pflanzen erste Blätter aus der Erde. Ein Versprechen für die nächsten warmen Tage, für Sonne, für den März, der heute begonnen hat. Denn es war ja noch Februar und Schnee und so. Der kleine Libellenteich trug tatsächlich noch Eis. Und der Moorweiher auch.

Krokusse