Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

das Un-Wort des Tages:

kostenspielig

aus dem NDR2-Kurier um 12 zu Schwarzarbeit in der Pflege: "Allerdings ist die Betreuung zu Hause eine .. kostenspielige Angelegenheit."

 

 

  letztes Update am 22.03.2019

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Mein Blog

Januar 2019

Mo

28

Jan

2019

manchmal ist es kalt obwohl es warm ist

Und dann schneite es doch noch. Abends. Und der Mond beschien ein friedlich und sauber aussehendes stilles Hannover.

Hannover Mittellandkanal
Lastschiffe auf dem Mittellandkanal

Am nächsten Morgen war alles futsch. Der Schnee, der Frieden, die saubere Stille. Es regnete auf den noch gefrorenen Boden, der Garten war im hinteren Drittel ein Teich, ein ziemlich nasses Eichhörnchen holte sich rutschend die letzte Nuss, die Nachbarn bauten mit Bohrer und Stemmeisen ihr Haus um.

Die Tageszeitung zählte wieder einmal alle gefühlten Defizite unserer schönen Stadt auf: Dass sie sich nicht genügend um die frierenden Obdachlosen kümmere, sich nicht genügend um verwahrlosende Romafamilien kümmere, sich nicht genügend um unsere Schulen und deren Heizungs- und Sanitärbereich kümmere (was ich bestätigen kann), sich nicht genügend um Hannovers Radfahrer kümmere und um den Feinstaub und das Bauamt und die Höhe der Mieten ... Von der unsäglichen Härke-Herbert-Schostok-Affäre mal gar nicht zu reden.

einige Brücken über den Mittellandkanal an Hannovers Bothfelder Bogen und deren Bewohnende (männlich? weiblich? diverse?)
einige Brücken über den Mittellandkanal an Hannovers Bothfelder Bogen und deren Bewohnende (männlich? weiblich? diverse?)

Die Stadtverwaltenden haben auf ihre spezielle Weise reagiert, nämlich mit einem völlig überflüssigen Verwaltungsakt, und gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Erstens spricht nun keiner mehr über die Defizite und den Filz im Rathaus sondern nur noch über besagten Akt, zweitens wird weiterer Zuzug nach Hannover verhindert. Wer will denn bei dem Imageverlust noch nach Hannover? Das entlastet den Wohnungsmarkt, mangelnde Nachfrage führt zu sinkenden Mieten, dann können sich auch Studenten eine kleine Wohnung leisten oder finden überhaupt eine und Hannover muss sich nicht um neue Studentenwohnheime kümmern und hat seine Ruhe. Ääääh?

Hannover Mittellandkanal Schilfgras

Die Zeit, die Hannovers Verwaltung, tschuldigung Verwaltende in den neuen Verwaltungsakt " Empfehlung für eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache", übrigens verbindlich für öffentliche Schreiben, gesteckt haben, ist also nicht verlorene Zeit und Stoff für Hannoverwitze in überregionalen Medien bis nach Zürich, sondern eine kluge Investition in eine SPDgeführte Zukunft Hannovers und Sicherung des eigenen Arbeitsplatzes.

Dafür lohnt sich auch die Arbeit an einem Flyer (downloadable auf https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Verwaltungen-Kommunen/Die-Verwaltung-der-Landeshauptstadt-Hannover/Gleichstellungsbeauf%C2%ADtragte-der-Landeshauptstadt-Hannover/Aktuelles/Neue-Regelung-f%C3%BCr-geschlechtergerechte-Sprache), der über geschlechterneutrale Sprache und das putzige Gendersternchen * aufklärt.

Aber wenn ich mir diese Anweisungen ansehe und mein Geschlecht reduziert auf ein Sternchen finde, dann kommt mir persönlich die Galle hoch. Bin ich dann eine Gallende? Ich habe mich noch nie durch die Sprache Goethes und Schillers diskriminiert gefühlt, jedoch durch Männer und ab und zu durch Frauen. Der Oberbürgermeister hat dazu gesagt, durch diesen Akt der Verwaltung wäre es ihm nun endlich möglich Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht anzusprechen. Will ich das? Macht das das Behördendeutsch leichter verständlich? Und lässt sich das auch vorlesen?

auch hannoversches Schilfgras - sowohl männlich als auch weiblich - sollte nicht diskriminiert werden - bekommt es ein Gendersternchen? Oder wird es zum Grasenden?
auch hannoversches Schilfgras - sowohl männlich als auch weiblich - sollte nicht diskriminiert werden - bekommt es ein Gendersternchen? Oder wird es zum Grasenden?

Und wer alles an diesem Verwaltungsakt gearbeitet hat: die Beauftragte (ja, eine Frau) für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, das Referat für Frauen und Gleichstellung, der Gesamtpersonalrat, die Personalentwicklung, der Bereich Kommunikation, die Dezernentenkonferenz und der Oberbürgermeister. Der mit der Affäre, von der es abzulenken gilt.

Was hätte so viel gebündelte Arbeitskraft alles Sinnvolles erreichen können ...

 

Fr

25

Jan

2019

verflixt ist das kalt

Amsel

Wir sitzen mit grauem Himmel im Dauerfrost und noch immer hat der Garten keine schützende Schneedecke.

 

Jeden Morgen schaue ich nach dem Thermometer im kleinen Gewächshaus (das für den Winter mit Noppenfolie ausgekleidet ist) und sehe beruhigende Plus 8 Grad Celsius, während im Freien dasselbe in Minus herrscht. Auch die letzten Pflanzkübel sind hinein gezogen und verstopfen den Mittelgang. Und die allerletzten, die, die eigentlich auch Frost vertragen, stehen auf der geschützten Terrasse dicht am Haus. Dort, wo sich unsere Vögel jetzt auch am liebsten aufhalten.

Amsel
"Gefroren! Das ist doch nicht dein Ernst ... "

Dort steht derzeit auch die große Wasserschale, allerdings ...  bei Dauerfrost und so direkt am Boden ist es eine Eisschale geworden. Deshalb funkelt Herr Amsel mich böse vom Rand her an. Bis ich mit warmem Wasser aus der Küche das Eis auftaue und er dann endlich etwas trinken kann.

Amsel
"Na endlich kommst du."

Auch bei Frost möchten Vögel etwas Wasser zum Trinken haben, wir sind deshalb dicht umlagert und selbst Hemmi Hermine Eichhorn kommt vorbei, nimmt einen Schluck und dann eine Walnuss.

 

Mi

23

Jan

2019

Pickelsteine

Meine kleine Wetterstation hat sich entschlossen die Außentemperatur nur noch in Fahrenheit anzuzeigen: 20,9 Grad. In Celsius wären das wohlfühlende Sommertemperaturen, in Fahrenheit ist das kalter Winter. Und obwohl unsere Wetterstation manchmal Dinge anzeigt, die gar nicht sind, ist es tatsächlich so kalt. Minus 6 Grad Celsius morgens um 8 Uhr. Oben auf unserem Balkon dicht an der Hauswand. Nachts war es noch kälter. Meine Großmutter würde sagen: "Es hat Pickelsteine gefroren."

Hannover Mittellandkanal Raureif Ente

Verglichen damit ist das Wasser des Mittellandkanals richtig warm. Herr und Frau Stockente sind auch nicht lange am raubereiften Uferweg geblieben und dann einfach davon geschwommen.

 

Di

22

Jan

2019

Raureif

"Raureif ist ein fester Niederschlag der sich aus unterkühlten Wassertropfen von leichtem Nebel oder direkt aus dem in der Luft enthaltenen Wasserdampf ... bildet. Hierfür ist eine sehr hohe relative Luftfeuchtigkeit von über 90 Prozent und eine Lufttemperatur von unter Minus 8 Grad Celsius nötig." (Quelle: Wikipedia) Wind erhöht die Bildung von Raureif. Es darf aber nicht zuviel Wind sein, sonst würde er die Eiskristalle zerschlagen. Passt alles, wachsen die Kristalle gegen den Wind.

Hannover Mittellandkanal Raureif
Mittellandkanal - der Bothfelder Bogen mit Uferweg und Noltemeyerbrücke im Raureifkleid
Hannover Mittellandkanal Ufer Raureif

In Hannover passte am Montagmorgen alles und wir wachten in eine weiß-überkrustete Welt hinein auf.

 

Nachts bzw. am ganz, ganz frühen Morgen hatten wir hinaus gesehen, wegen der Mondfinsternis und dem Blutmond, aber erstens standen uns in Richtung Nord-West-Horizont Häuserreihen im Weg, zweitens war es uns zu kalt zum Hinausgehen (laut Wetterdienst am Boden Minus 12 Grad Celsius, laut unserem Thermometer noch um 8 Uhr Minus 9 Grad) und drittens war es neblig.

Also kuschelten wir uns wieder in unsere Bettdecken und schliefen noch ein, zwei Stündchen.

Hannover Mittelland Raureif
am Kanalufer - das Gras neigt sich im Wind nach links, der Raureif darauf wächst nach rechts

Aber dann schien die Sonne vom blauen Frosthimmel und es hieß schnell sein, denn in den sonnigen Partien verging die Reifschicht schnell. Uns zog es zum nahen Mittellandkanal. Und wieder entstanden viel zu viele Fotos.

 

So

20

Jan

2019

Viereinhalb Stunden bis Seiffen

In Hannover ist es kalt geworden. Und wir haben die ersten Schneeflocken gesehen, die nicht schon in der Luft schmolzen. Für einige Stunden war es tatsächlich weiß um uns herum. Ich konnte den ersten Schneeball des Jahres zusammenkratzen. Mit den Schneemassen in den Alpen oder im Erzgebirge ist das überhaupt nicht zu vergleichen, aber immerhin etwas.

Seiffen

Seiffen dagegen hat Schnee, ausreichend für mehrere Schneebälle und sogar einen Schneemann.

Ach - Seiffen - viereinhalb Stunden Autofahrt bis kurz vor die tschechische Grenze - jede Menge Berg (zumindest für einen Hannoveraner) - jede Menge Wald zum Spazierengehen - jede Menge "Holz" zum Schauen, zum Sammeln, zum Anwerfen der eigenen Kreativität - in Seiffen gibt es wunderbare Dinge.

 

Wer in der Vorweihnachtszeit hinfährt - ist selbst schuld. Dann ist dort erzgebirgischer Ausnahmezustand. Denn Seiffen, das Spielzeugdorf, zelebriert Weihnachten. Dann gibt es einen Weihnachtsmarkt, einen Sternenmarkt, den Weihnachtsmann mit Schlitten und den beiden Rentieren "Glöckchen" und "Sternchen" und einem Engel, Bergparaden und Lichterumzüge.

Und ganze Busladungen voller Kaufwilliger und Touristen aus aller Welt, die die Geschäfte und Cafés verstopfen, alle Hotelzimmer belegen, aber ihr Geld mitbringen.

Seiffen: schöne Hotels - überall Holzkunst - die wunderbaren Laternen - und mit der Bimmelbahn durch den Ort - Haltestelle Spielzeugmuseum
Seiffen: schöne Hotels - überall Holzkunst - die wunderbaren Laternen - und mit der Bimmelbahn durch den Ort - Haltestelle Spielzeugmuseum

Wir sind am liebsten im ruhigeren Spätherbst in Seiffen. Das Weihnachtliche schleicht sich schon langsam in die Gedanken und motiviert zum Bummeln und Stöbern in den Geschäften. Der Ort mit den typischen Häusern, der Kirche und den schönen Laternen scheint perfekt zu passen.

Motive für die Seiffener Holzkunst: die Kirche, das Bürgermeisteramt und die alte Schule
Motive für die Seiffener Holzkunst: die Kirche, das Bürgermeisteramt und die alte Schule

Das Herbstwetter lädt zu Ausflügen ein, die Hotelzimmer sind noch bezahlbar und in den Restaurants gibt es leckere Pilzgerichte. Im Januar/Februar allerdings ist es noch ruhiger, aber da sind wir noch gesättigt vom Weihnachtlichen und suchen eher die Winterlandschaft.

die barocke Seiffener Bergkirche wurde 1779 gebaut
die barocke Seiffener Bergkirche wurde 1779 gebaut

Unsere Fotos aus dem Erzgebirgischen Spielzeugmuseum Seiffen zeige ich mit der freundlichen Genehmigung der Museumsleitung. Vielen Dank.

 

Mi

16

Jan

2019

Omen

Jetzt kommt die Winterkälte. Jetzt! Ganz bestimmt!

 

Indiz 1: In unserer hannoverschen Tageszeitung taucht ein Artikel auf: Wie verhindere ich, dass der Inhalt meiner Biotonne bei der Leerung durch die Müllabfuhr festgefroren ist? Diesen Artikel bringt die Zeitung jedes Jahr wieder - copy - paste - und immer kurz bevor der Tagfrost kommt. Vielleicht bekommen wir den Tagfrost ja, weil der Artikel ... Egal.

 

Indiz 2: Die Amseln sind wieder da, wir hatten sie über Wochen nicht mehr gesehen, uns schon gesorgt, und ihre Blicke sagen: Wo sind die Erdnusskerne, wo ist der schrumpelige halbierte Apfel, wo sind die Weintrauben? Weintrauben sind Suchtmittel für Amseln. Wenn ich am Morgen die Rolläden hochfahre, wartet Amsel schon auf der Terrasse.

Amaryllis

Indiz  3: Die erste Amaryllisblüte auf meiner Fensterbank ist offen. In diesem Winter habe ich keine neuen Amarylliszwiebeln gekauft, denn meine Fensterbank ist voll mit der Beute der letzten Jahre. Meine Zwiebeln habe ich Anfang Dezember in neue Erde gesetzt und gegossen. Alle haben jetzt bereits entweder ein Blättchen oder gleich einen Blütenstengel. Jede hat ihr eigenes Tempo. Ich bin gespannt, wieviele blühen werden. Und immer wenn meine Amaryllis loslegen wird es kalt - außer sie blühen im August.

 

Sa

12

Jan

2019

Wintergeruch

Jetzt, wo es kälter geworden ist, wenn ich da vor unserem Haus stehe, tief durchatme  und die Augen schließe ... vor meinem geistigen Auge erscheinen die Hänge des Erzgebirges, der Turm einer kleinen Kirche und die rauchenden Schornsteine der Erzgebirgshäuser. Dann mache ich die Augen wieder auf und sehe den fastschwarzen Rauch aus dem neuen Edelstahlschornstein des Nachbarn aufsteigen. Meine Augen und mein Gehirn sagen mir, ich bin in Hannover, meine Nase sagt Erzgebirge. Erzgebirge vor 25 Jahren.

Seiffen - inzwischen liegt erheblich mehr Schnee
Seiffen - inzwischen liegt erheblich mehr Schnee

Eigentlich hatte ich gedacht, wir hätten diesen Gestank nach Winter überwunden. Wir zum Beispiel haben einen supermodernen Brennwertheizkessel im Keller, der so wenige Emissionen erzeugt, dass der Schornsteinfeger Mühe hat, überhaupt etwas zu messen. Und die Nachbarn haben sicher auch entsprechendes im Keller, das Haus dick mit Styropor gedämmt, sooo Öko und Umwelt. Und dann wird Kachel- oder Kaminofen angeworfen und ordentlich Dreck aus dem Schornstein geschleudert. Weil es ja so behaglich ist. Und in Mode. Überall um uns herum tauchen jetzt diese Kaminschornsteine auf. Und es stinkt.

Während Seiffen sich inzwischen "Luftkurort" nennt und dementsprechend sauber heizt.

 

Schornsteinfeger sollen die Umweltverträglichkeit der "Kleinfeuerungsanlagen" prüfen, ich frage mich nur wie sie das tun, wenn sie im Sommer ihre Runde über die Hausdächer und durch die Heizungskeller machen.

 

Di

08

Jan

2019

Wintersport in Hannover

Das neue Jahr war bereits fleißig.

 

Es hat mir endgültig und für immer die einzige Castingshow vermiest, die ich noch geschaut habe. Na gut, es war eigentlich Sat1 und eigentlich krittele ich schon länger daran herum, an Taktiererei und zu frühem Ausscheiden der guten Talente und wie da ganz subtil auf einen bestimmten Gewinner hingelenkt wird durch Einspielfilmchen und Songauswahl. Aber mit dem Senior-Finale haben sie es mir endgültig vermiest und ich sage leise Sch.... .

Das neue Jahr hat mir dafür ein neues Küchengerät gebracht, einen Crockpot. Slowcooker. Oder auf deutsch: einen elektrischen Topf, der ganz langsam über mehrere Stunden auf niedriger Temperatur den Inhalt gart. Ich hatte bei unserer Freundin Holly, die in den USA lebt und dort sehr erfolgreich Kochbücher schreibt, eine ganze Reihe von Rezepten für den Crockpot gesehen, immer einfach und easy, und mich gefragt: Was ist das? Und jetzt habe ich so ein Ding und werde ich in meiner Küche unter Nicht-Laborbedingungen eine ausgiebige Versuchsreihe starten.

Steiff-Schaufenster Hannover 2018/19
Küchen- und Hausarbeit im Hause Steiff - ohne Slowcooker

Das neue Jahr hat nun auch Schnee gebracht, viel Schnee, allerdings südlicher als Niedersachsen. Wir haben dafür Sturm und sind nachts vom prasselnden Regen aufgewacht. Wetteronline hat endlich wieder Schlagzeilen und muss nicht auf unsere 40 Jahre alte Schneekatastrophe zurückgreifen. Die die Redakteure dort wahrscheinlich nur aus Erzählungen kennen - aber ich war dabei! Damals wohnte ich auf dem Dorf und war, frisch verliebt, für Silvester in Hannover verabredet. Transportmittel Eisenbahn. Anfang Dezember hatten wir Eisregen gehabt und alles war so spiegelglatt gewesen, dass ich meine Socken aus und über die Schuhsohlen zog, Weihnachten war es pillepalle warm.

Steiff-Kaufhof-Schaufenster Dezember 2018 Hannover
das Galeria-Kaufhof-Schaufenster im Schneerausch

Am Silvestertag begann es zu schneien, das Radio brachte Schneesturmmeldungen aus dem Norden und die Bahn sagte, ja, wir fahren, irgendwann. Um drei Uhr nachmittags ging mir der Schnee bis zur Taille und auf dem Weg zum Bahnhof blieb ich auf ungeräumten Wegen einfach stecken. Dann hörte ich den Zug einfahren, übrigens den letzten an diesem Tag bevor die Weichen endgültig einfroren. Ich kam keinen Meter mehr vorwärts und war froh, als ich wieder in meiner warmen Wohnung war. Und dass wir keinen Stromausfall hatten. An diesem Silvester vor 40 Jahren habe ich mit Salzstangen, Mettigel und Likörchen bei meiner supernetten Rentnernachbarin und ihrem Hund auf dem Sofa gesessen und das komplette Silvesterfernsehprogramm gesehen. Und nachdem dieses erste Silvester beziehungstechnisch in den Schnee gefallen war, haben mein Mann und ich alle folgenden bisher immer gemeinsam gefeiert.

Steiff-Kaufhof-Schaufenster Hannover Dezember 2018
Schnee - leider nicht echt

Der einzige Schnee, den Hannover in diesem Winter bisher gesehen hat, lag in einem Schaufenster. Genau gesagt, im Schaufenster der Galeria Kaufhof. Die Firma Steiff hatte wieder eines ihrer wunderbaren Displays aufgebaut, dieses Mal zum Thema Wintersport und ich war wie immer entzückt und habe viel zu viel fotografiert.

Vielen Dank an Galeria Kaufhof und Firma Steiff für diese Reise in den Schnee.

 

Fr

04

Jan

2019

vier Tage ohne Schnee

Das neue Jahr ist schon vier Tage alt. Vier Tage! Gerade noch unschuldig unbefleckt wie frisch gefallener Schnee und nun schon wieder voll in der üblichen Routine. Von wegen Neuanfang, irgendwie geht alles weiter wie gehabt. Die Politiker streiten immer noch um dieselben Dinge, die Medien schreiben immer noch über dieselben Dinge, im hannoverschen Rathaus sitzt immer noch der alte Bürgermeister, in Amerika der Drumpf, und die Rechtsradikalen sind leider nicht mit der Rakete auf die Rückseite des Mondes entschwunden. Und der erste Handwerker des Jahres kommt ins Haus.

Christrose
Christrosen gehören immer zum Januar

Wir hatten nun zwei Frostnächte und eine Warnung vor Eisregen, aber Schnee hat Hannover in diesem Winter noch nicht gesehen. Vielleicht liegt alles daran.

Dafür dominiert in meinem Garten die Farbe Gelb. Der Winterjasmin blüht prächtig und die Rose an der Hauswand trägt immer noch gelbe Blätter.

Winterjasmin Hagebutten

Warten ...

Mi

02

Jan

2019

Das Leben ist wie ein Glückskeks ...

... man weiß nie, was drinnen ist.

 

Dieses Mal haben wir bei der Silvesterparty auf das Reißen von Knallbonbons zweifelhaften Inhalts verzichtet und stattdessen Glückskekse verteilt. Was drinnen war? "Sie werden lange leben." "Ihre persönliche Finanzlage wird sich um einiges verbessern." "Sie haben tolle Ideen und reißen alle mit." "Sie handeln sehr klug." "Das Glück kommt zu Ihnen." "Den größten Erfolg hast Du mit Dingen, die Du ernsthaft tust." Oh ja, habe ich vor. "Erfreuliche Nachrichten sind auf dem Weg zu Ihnen."

Wow, mir ging es gleich um Längen besser als 2018. Denn wir haben das alte Jahr ohne Bedauern ziehen lassen, fanden es sehr anstrengend, nicht nur die hohen Sommertemperaturen und das Wasserschleppen im Garten, fanden es sehr traurig.

Also 2019, du kannst einfach so vor dich hin vergehen, ohne Aufreger, ohne familiäre Abgründe, ohne kleine oder große Katastrophen, einfach "normal" sein. Ja?

mmh - Glückskekse
mmh - Glückskekse

Und dann kam mein Lieblingskeks: "Nimm Dir noch einen Glückskeks."

etwas Glücksklee ist nie falsch
etwas Glücksklee ist nie falsch

In unserem ruhigen Wohnviertel übrigens war dieses Mal so viel Knallerei und Böllerei wie noch nie. Es begann schon um 18 Uhr und endete erst um 5 Uhr morgens. Wir vermuten, dass das erstmalige Verbot, in Hannovers Innenstadt zu zündeln, daran schuld war. Und der nahe Mittellandkanal bot eine verlockende Alternativ-Location. Ich fand es schrecklich und ich glaube, die Tiere auch. Und ist das nicht unglaublich? Deutschland diskutiert über Feinstoffbelastungen in den Innenstädten und Fahrverbote, aber an Silvester wird so viel Belastung durch Silvesterböllerei verursacht, wie sonst tagelang nicht ...

Aber - ach ja - "erfreuliche Nachrichten sind auf dem Weg zu Ihnen" - also Kopf hoch.

2019 beginnt.