Rosebudbears by SyKe

Träume in die Kinderzeit

von

Sylvia Keese

Meine sehr private Webseite

Bloglovin

Follow on Bloglovin

 

  letztes Update am 20.09.2018

 

Any Questions? Please ask me.

Kontakt

 

No DSGVO, denn:

Die DSGVO "gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird."

Erholung im Stadtpark

Der Mai ist gekommen und hat uns Sommerwetter mitgebracht. Sommer-Mai mit 20er-Celsius Graden und blitzeblauem Himmel. Der Gartenboden ist knochentrocken. Wir haben die Gartenpumpe aus dem Keller geholt, wo sie immer wegen etwaiger Frostschäden überwintern muss, und angeschlossen. Dann sind wir zur Erholung in den Stadtpark gefahren. Am Muttertagswochenende wird hier wieder alles voll sein, aber noch ist er beschauliche Ruhe.

Hannover Stadtpark Rhododendronblüte

Eigentlich wollten wir uns nur das Japanische Teehaus mit dem dazugehörenden Japangarten anschauen. Aber wenn man durch den Haupteingang des Stadtparks kommt, liegt es genau am anderen Ende des Geländes. Gelegenheit, auch alles andere anzusehen. Jetzt im Mai blühen die Rhododendren und Azaleen. Wunderschön.

Und wir haben viel mehr Zeit dort verbracht als eingeplant.

Stadtpark Hannover Rhododendronblüte Azaleenblüte

Im Stadtpark kann man bummeln, sich bequem auf einen der vielen Stühle setzen -

Hannover Stadtpark

oder auf eine mitgebrachte Decke - und sonnen - oder auf eine Bank im Schatten. Ein großes Schachspiel lockt die Spieler - oder sie bringen sich eines mit für die Tische daneben. Was es nicht gibt, sind Hunde - die dürfen nicht hinein, gottlob - dafür umschwirren den Besucher die Vögel, die überall ihre Nester bauen und Nachwuchs füttern: in Hecken, in Bäume, in den vielen aufgehängten Nistkästen. Und die Enten paddeln durch die Teiche.

Wer glaubt, dass hier nur Ü-60iger bummeln, denen nichts Besseres einfällt, irrt. Der Park ist trotz seiner 114 Jahre ein moderner Anziehungspunkt für junge Leute. Denn hier kann man chillen - und hier hausen Pokemons.

Hannover Stadtpark Tulpen
schöne rote Tulpen im Stadtpark

"Na? Schon etwas gefangen?" Zwei junge U-20iger kamen uns entgegen. Ein erstaunter Blick, dann "Ja, etwas." und ein anerkennenden Grinsen zu den "Alten".  Während wir mit den Kameras einmal rundherum bummelten und Fotos fingen, liefen sie uns samt gezogenem Natel/Handy/'Smartphone auf Pokemonjagd mehrmals über den Weg. Ich nehme an, es hat ihnen genauso viel Spaß gemacht wie uns.

Hannover Stadtpark Rhododendron "die Kniende"
unter dem japanischen Ahorn hockt die "Kniende" von G. Kolbe - die Bronze entstand 1933

Der Stadtpark wurde 1914 eingeweiht. Er sollte eine erholerische Ergänzung zur Stadthalle mit der großen grünen Kuppel und dem (inzwischen renovierten und restaurierten) Kuppelsaal sein. Man konnte dort etwas Alkoholisches zu sich nehmen und dabei auf ein Wasserbecken (damals mit Schwänen) und Baumreihen schauen. 1933 wurde er aufgemotzt, erweitert, Schaugärten entstanden, Kunst wurde verteilt. Dann fand die Jadega, ein Vorläufer der Bundesgartenschau, statt.

Hannover Stadtpark
Wasser im Stadtpark - die Wasserbecken und die schöne Brücke wurden 1951 gebaut

Im zweiten Weltkrieg war alles zerbombt und die hungernden Hannoveraner bauten hier ihr Gemüse und die Kartoffeln an. Als die große leibliche Not überwunden war, brauchten auch die Seelen Nahrung. Hannover bewarb sich um die erste Bundesgartenschau. 1951. Wieder wurde das Areal erweitert, Bombentrichter beseitigt, Bäume gepflanzt, Wasserbecken und Rasenflächen angelegt, Schaugärten, ein Rosencafé entstand (das heute noch den 50er-Look pflegt) mit den dazugehörenden Rosenbeeten, wieder wurde Kunst verteilt.

Stadtpark Hannover
Wildschweine und Affen von F. Bernuth - und die große Kastanie

Die Bundesgartenschau war ein voller Erfolg und der Stadtpark ein "must see". Er musste in den folgenden Jahrzehnten zwar wieder Flächen hergeben (besonders große Bereiche auf der anderen Seite der Clausewitzstraße für Sport und Spiel), aber der Rest ist jetzt denkmalgeschützt und absolut erholenswert.

Und das Teehaus - Coming soon.